Home / Weltbessermacher / Das Netzwerk der neuen Rechten: Autorenlesung mit Diskussion im Stattbahnhof

Das Netzwerk der neuen Rechten: Autorenlesung mit Diskussion im Stattbahnhof


Sparkasse

SCHWEINFURT – Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit ist in Deutschland ein neues einflussreiches rechtes Netzwerk aus Stiftungen, Vereinen, Medien und Kampagnen herangewachsen. Seit Jahren spüren die beiden Journalisten und Autoren für „Die Zeit“, Christian Fuchs und Paul Middelhoff ihm nach. Im Buch „Das Netzwerk der Neuen Rechten“ haben sie aufgeschrieben, wer das Netzwerk lenkt, finanziert und wie die Neuen Rechten die Gesellschaft verändern.

Der Verein „Schweinfurt ist bunt“ hat Christian Fuchs nach Schweinfurt eingeladen. Er wird am Freitag, 1. November, um 19 Uhr im Stattbahnhof in Schweinfurt über die Recherchen für das Buch und die Erlebnisse berichten. Die Einführung und Moderation der sich anschließenden Diskussion übernimmt Klaus Hofmann, dem Sprecher der „Initiative gegen das Vergessen“.


Mezger

Für das Buch sind die beiden Autoren durch Deutschland und Europa gereist und haben die wichtigsten Protagonisten der Szene getroffen. Sie waren geheimen Spendern in der Schweiz auf der Spur und mit einem AfD-Politiker in Serbien unterwegs. Sie hatten Zutritt zum Haus der Identitären Bewegung, waren auf einem Festival der Guerilla-Aktivisten und trafen den Chef von Deutschlands erfolgreichster Hetzseite zum Gespräch in dessen Küche. Während der Recherchen wurden sie bedroht, angelogen und gerieten in den Shitstorms einer rechten Trollarmee.

Ihr Report enthüllt zum ersten Mal das ganze Ausmaß des Milieus – seine ideologischen Grundlagen, seine führenden Köpfe, seine wichtigen Zeitschriften, Verlage, Internet-Plattformen, Burschenschaften und die geheimen Finanziers. Viele Verbindungen führen dabei zur AfD, die zum Gravitationszentrum der Strömung geworden ist. Die Autoren zeigen, wie die Neue Rechte versucht, die gesellschaftliche Mitte zu übernehmen. Ihre Erkenntnisse sind alarmierend.


Das Buch ist im Rowohlt Verlag erschienen und kann am Abend gekauft werden. An einem Büchertisch präsentiert die Buchhandlung Collibri weitere das Thema betreffende Werke. Dort liegen ebenso zum Erwerb alle bisherigen Veröffentlichungen der Initiative zum Kauf bereit. Rassisten und Rechtsextremen wird der Zutritt zum Veranstaltungsort verwehrt.

Schweinfurt ist bunt verurteilt rechtsextreme Bluttat

Das Bündnis für Demokratie & Toleranz „Schweinfurt ist bunt“ ist schockiert über die Bluttat des Rechtsextremisten Stephan B. in Halle und fühlt mit den Angehörigen der Ermordeten. Der versuchte Anschlag auf die jüdische Gemeinde in Halle und die darauf folgende Bluttat in einem Döner-Imbiss ist ein Anschlag auf die freiheitliche Grundordnung unserer Gesellschaft und wird von „Schweinfurt ist bunt“ als menschenverachtend verurteilt.

Der Angriff auf die jüdische Gemeinde Halle, die zu diesem Zeitpunkt in ihrer Synagoge den höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur beging, ist auch ein Anschlag auf die grundgesetzlich geschützte Religionsfreiheit. Gleichzeitig wird dadurch die menschenverachtende Einstellung der Rechtsextremisten gegenüber der jüdischen Bevölkerung dokumentiert.

Nicht wegzudiskutieren ist aber auch der Zusammenhang vom Anstieg rechtsextremer Gewalttaten und der politischen Hetze gegen Andersdenkende, Andersgläubige und Geflüchtete durch Rechtspopulisten und Rechtsextreme. „Mit Hass und Hetze nähren die Rechtspopulisten und Rechtsextremen den Boden für sinnlosen Terror, Tod und Leid. Das sollte doch zu kapieren sein!“, meint Bündnissprecher Frank Firsching. „Unsere Werte, unsere Vielfalt und unsere Herzlichkeit können und dürfen durch diesen Anschlag nicht erschüttert werden. Gemeinsam treten wir dafür ein, dass jüdische Bürger hier sicher leben können. So wie wir alle!“ ergänzt die stellv. Bündnissprecherin Mariettta Eder.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Eisgeliebt
Pure Club
Pinocchio
Bei Dimi
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.