Home / SLIDER / Das Schweinfurter Volksfest Anfang Juni: Der „Rock & Roller Coaster“ und der „Skyfall“ sind die Highlights

Das Schweinfurter Volksfest Anfang Juni: Der „Rock & Roller Coaster“ und der „Skyfall“ sind die Highlights


LRASW Am Main daheim

SCHWEINFURT – Das Schweinfurter Volksfest 2018 findet in der Zeit vom 1. bis 11. Juni statt. Aus insgesamt 518 eingegangenen Bewerbungen hat die Verwaltung 56 Geschäfte ausgewählt.

Im Bereich der Hochbahnen wurde in diesem Jahr mit dem „Rock & Roller Coaster“ Deutschlands größte, mobile Familienachterbahn mit einzelnen Wagen ausgewählt. Die rasante Fahrt geht durch viele Kurven, hohe Berge und tiefe Täler. Die Schienenlänge beträgt 980 Meter. Das Thema der Bahn wird durch authentische Dekoration und passende Musik umgesetzt.

Die 8 Chevrolets Wagen mit Platz für je 4 Personen wurden im Mai 2014 mit einem neuen Sicherheitsbügelsystem ausgestattet, das der neuesten DIN Norm entspricht. Alle Wagen wurden neu lackiert und mit attraktiver LED Beleuchtung ausgestattet.


Kindertafel






Wie wirst Du beim Bürgerentscheid abstimmen?

Mit dem Kettenaufzug geht es auf die Schienenhöhe von ca. 20 Metern. Es folgt ein spektakulärer First Drop und eine rasante wie amüsante Achterbahnfahrt ohne Loopings auf fast 1000 Metern Schienenlänge.

Für die Sicherheit im Fahrbetrieb sorgt ein 6 Block – Bremssystem. Der Rock & Rollercoaster verfügt über eine automatische Bremsanlage. Diese wurde wie das Sicherheitsbügelssystem vom Achterbahnspezialisten Gerstlauer nachgerüstet.

Ein Hingucker in Mitte der Achterbahn ist die neue Hotel Nachbildung mit Wasserspielen.

Der ebenfalls neue Fotopunkt mit einem echten Chopper bietet eine spektakuläre Kulisse, vor der sich die Volksfestbesucher selbst und kostenlos fotografieren können. Die während der Fahrt entstandenen Fotos können auf Wunsch an der neuen Rock & Roller Coaster Fotokasse erworben werden.

Der Rock & Rollercoaster ist barrierearm: Rollstuhlfahrer können den Einstieg über eine Rampe erreichen. Das Rock & Roller Café ist im Stil des Rock & Roller Coaster thematisiert und kann bei Bedarf zugestellt werden.

Mit dem Freifallturm „Skyfall“ präsentiert sich der höchste transportable Freifallturm der Welt. Der Turm ist 80 Meter hoch. Die Fahrgastgondel mit 24 Passagieren dreht sich bei der Fahrt nach oben, so dass für die Fahrgäste ein sensationeller Ausblick über die Dächer Schweinfurts geboten wird. Anschließend geht es im freien Fall zurück nach unten.

Das Überkopf-Hochfahrgeschäft „Avenger Royal“ ist eine weitere Top-Attraktion. Es bietet abwechslungsreiche Fahrten von der Schaukelfahrt mit frei schwingenden Gondeln bis zur pfeilschnellen Überkopffahrt in 26 Metern Höhe und einer Beschleunigung von 5G. Der „Top Spin No. 1“ komplettiert den Reigen der Überkopfgeschäfte. Die Besucher erwarten außerdem die Karussells „Break Dance“ und „Love Express“.

Daneben sind wieder die bekannten und beim Publikum beliebten Fahrgeschäfte „Auto-Skooter“, „Wellenflieger“ und das 50 m hohe Riesenrad „Jupiter“ eingeplant.

Im Bereich „Belustigung“ gastiert mit „Fuzzy´s Lachsaloon“ das höchste transportable Fun House Deutschlands. Auf 5 Etagen gibt es u. a. einen eingebauten Freifallturm, eine Rutsche, eine Feuerwehrstange, eine Aussichtsplattform sowie eine kippende Rollen-Treppe. Ein Spaß für die ganze Familie. Außerdem gibt es noch den Irrgarten „Glaswerk“. Mit „Laser Pix“ gastiert die erste transportable interaktive Erlebnisbahn in Schweinfurt. Hier nehmen die Besucher aktiv am Geschehen teil: Mit einem Laser-Booster müssen so viele Zielscheiben wie möglich getroffen werden. Eine weitere einmalige Attraktion ist die Show „Panic Room“. Hier werden Horror, Illusion und Feueracts geboten.

Mit der Geisterbahn „Ghost Adventure“ wurde eine neue Abenteuer-Geisterbahn auf 2 Etagen verpflichtet.

Für den Nachwuchs gibt es wieder zahlreiche Attraktionen, wie z. B. die „Kinder-Traum-Schleife“ und den „Mini-Scooter“. Außerdem vertreten ist ein Geschäft mit Wasserbällen – „Beach Walking“ – und ein Geschäft mit Trampolinen – „Magic Jumper“. Für einen Hauch Nostalgie sorgt das Springpferdekarussell „Evergreen“, das eines der größten Geschäfte dieser Art in Deutschland ist. Bemerkenswert sind die aufwändig gestalteten Prunkkutschen und die runden Drehkörbe.

In der Sparte Unterhaltungs- und Geschicklichkeitsspiele wurden für die Besucher bekannte, aber auch neue Spiele, wie z. B. „Play Ball“ und „Live Volksfest Arena“ ausgewählt. Unter den Ausspielungen gibt es wieder eine Blumenverlosung.

Im Bereich Imbiss wurden u. a. kleinere Imbissbetriebe mit Hand- und Stockbrot und vegetarischen Spezialitäten verpflichtet.

Die ausgewählte Platzbesetzung bietet eine Mischung aus bekannten und bewährten Schaustellergeschäften und neuen Höhepunkten. Insgesamt wurden 25 Betriebe aus dem Jahr 2017 ausgewechselt. Dies entspricht einer Frontlänge von 438,70 m. Angesichts einer Gesamtfrontlänge von 863 m ist dies ein Wechselwert von 51 %. Die Neubeschickerquote im Sinne der Zulassungskriterien (nicht innerhalb der letzten 3 Jahre zum Schweinfurter Volksfest zugelassen) beträgt 28,57 % (vorgeschrieben 20 %).

Im Rahmenprogramm sind in diesem Jahr ein Festumzug vom Marktplatz zum Volksfestplatz am Samstag, 2. Juni, sowie ein Comedy-Frühschoppen mit den „Well-Brüdern aus´m Biermoos“ (früher „Biermösl Blosn“) vorgesehen. Eine Ladies´ Night, ein Kindertag, eine Verlosung, ein Kinderaktionstag, ein Gottesdienst und zwei Großfeuerwerke ergänzen das Programm.

In einer Foto-Box wird wieder am ersten Samstag und an der Ladies´ Night das Volksfest-Gesicht gesucht. Die Aktion erfreute sich in den letzten beiden Jahren großer Resonanz und soll weiterhin als fester Programmpunkt des Festes etabliert werden.

Fotos: Hersteller







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Hinrunde erfolgreich beendet: DJK-Basketballer besiegen den TTV Neustadt und überwintern auf Rang 3

NEUSTADT-AISCH / SCHWEINFURT - Zum letzten Spiel der Hinrunde fuhren die BayernligaBasketballer der DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt am vergangenen Sonntag ins verschneite Neustadt an der Aisch. Gegner war der dortige TTV, der in dieser Saison drei der bisherigen zehn Spiele gewinnen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.