Home / Specials / Röhr - Neues vom Wildpark / „Der Eulenwald“: Warum der Schweinfurter Wildpark nun auch eine Stiftung vorstellte – MIT VIELEN FOTOS!

„Der Eulenwald“: Warum der Schweinfurter Wildpark nun auch eine Stiftung vorstellte – MIT VIELEN FOTOS!


Pabst - Berufe in der Logistik

SCHWEINFURT – Eulen. Diesmal also Eulen. Aber keine lebendigen, sondern zwei in Sandstein gemeißelte. Eine davon sitzt auf einem riesigen, kantigen Stein und wacht anscheinend über die Vogelvoliere. Der Schweinfurter Wildpark hat nun ein Denkmal.

Was es damit auf sich hat? Zur Unterstützung des Erhalts und der Weiterentwicklung des von der Stadt Schweinfurt getragenen Wildparks wurde am Dienstag die Wildparkstiftung „Der Eulenwald“ vorgestellt. Und dazu, neben dem Bauernhof, quer gegenüber der Ziegenweide und vor der Burg Schweinstein, dieses von Steff Bauer geschaffene Monument enthüllt. „Sehr nett“ sei die Arbeit gewesen, lachte die Bildhauerein, weil sie von Ziegen und Vögeln bei der Arbeit beobachteet wurde.


Schauer Fahrrad Schweinfurt


Umfrage: Wie ist Dein Corona-Status im Mai?



Wenn „normale“ Projekte oder Spendenkampagnen vorgestellt werden, und das ist oft der Fall, dann sie das ja schon nichts Besonderes mehr, weiß Oberbürgermeister Sebastian Remelé. Abseits von entwickelter Routine konnte diesmal aber gefeiert und sogar mit Sekt angestoßen werden. Denn Deutschlands Stiftungshochburg Schweinfurt hat nun eine weitere.

Warum? Weil der Besuch im Wildpark nach wie vor gratis ist und auch bleiben soll. Weil die Wahnsinnszahl an Attraktionen, die Mastermind Thomas Leier ja nahezu vierteljährlich steigert, aber einiges an Pflege bedürfen. Und die vielen Tiere müssen versorgt, ihre Anlagen immer mal wieder modernisiert werden. Bei allen nach wie vor fließenden Spenden könne „Der Eulenwald“ den Park zusätzlich finanziell

Der Grundstock ist bereits gelegt. Weil die Sparkasse Schweinfurt 5000 Euro zufügte und der Vorstandsvorsitzende Johannes Rieger versicherte, man werde im Lauf der Zeit diesen Betrag sogar verdreifachen. Und weil die bemerkenserte Familie Moritz, Birgit und Wolf-Dieter, als Gründungsstifter sogar 10.000 Euro beisteuerten. Das aus Schweinfurt stammende, aber in der Pfalz lebende Paar zeigte sich nicht zum ersten Mal großzügig, was den Wildpark betrifft. Testamentarisch sei bereits festgelegt, dass beide dem Park mal eine Immobilie vererben wollen….

Ach ja, die zweite, die kleinere Eule: Die bekam natürlich Birgit Moritz als Geschenk zum Mitnehmen. Auch sie wurde feierlich enthüllt. Dann gab´s für alle Anwesenden, darunter auch Florian Dittert von den Freunden des wildparks e.V., der nicht unmaßgeblich an der Stiftungsgründung beteiligt war, eine Masse an Stoffeulen. Und man kann jetzt schon gespannt sein, um welches Tier es beim nächsten Medientermin im Wildpark geht…

Wer sich als Stifter für „Der Eulenwald“ engagieren will, wendet sich an den Wildpark, Thomas Leier, 09721/4727839, thomas leier@schweinfurt.de oder an die Stiftungsberatung der Sparkasse Schweinfurt, Telefon 09721/7210, info@sparkasse-sw.de. Spenden sind auch willkommen, ab 200 Euro kann man damit das Stiftungsvermögen erhöhen. Bankverbindung der Stiftergemeinschaft bei der Sparkasse Schweinfurt: IBAN: DE39 7935 0101 0021 2326 99, Verwendungszweck: Wildparkstiftung „Der Eulenwald“.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Maharadscha
Yummy
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.