Home / SLIDER / Der Linke Klaus Ernst als Vorbild: Abgeordnete spenden Diätenerhöhung an das SOS-Kinderdorf Nürnberg

Der Linke Klaus Ernst als Vorbild: Abgeordnete spenden Diätenerhöhung an das SOS-Kinderdorf Nürnberg


Sparkasse

NÜRNBERG / SCHWEINFURT – Zum 1. Juli 2014 setzten Union und SPD mit ihren Stimmen eine Diätenerhöhung um zehn Prozent innerhalb von sieben Monaten für die Bundestagsabgeordneten durch. DIE LINKE sieht in dieser schnellen Anhebung ein falsches Signal.

Sicher hätten auch Abgeordnete einen Anspruch auf die Erhöhung ihrer Bezüge entsprechend der wirtschaftlichen Entwicklung. Aber in den Tarifrunden der Gewerkschaften geht es eben um eine Erhöhung von vier bis sechs Prozent innerhalb von zwei Jahren. Daher spendet die Bundestagsfraktion insgesamt 100.000 Euro an die SOS-Kinderdörfer.

Die bayerischen Bundestagsabgeordneten der LINKEN Eva Bulling-Schröter, Nicole Gohlke, der Schweinfurter Klaus Ernst und Harald Weinberg übergaben ihren Anteil von 6.000 Euro das SOS-Kinderdorf in Nürnberg.

Der Gesamtleiter des SOS-Kinderdorfs Nürnberg, Andreas Tonke, nahm den Scheck am Donnerstag, 22. Januar 2015, in der Geschäftsstelle des SOS-Kinderdorfs in Nürnberg entgegen.











© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Neues vom Hallen-Korbball: So spielten die Landes- und die Bezirksligisten

LANDKREIS SCHWEINFURT - Stefanie Nowak (Landesligen) und Rudi Strobel (Bezirksligen) haben mal wieder das komplette Geschehen des ersten Spieltags in den Korbbaall-Landes- und Bezirksligen zusammengefasst. Das Bild stammt aus dem Archiv. Die Vereine der Bundesliga weigern sich leider weiterhin, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.