Home / Lokales / Der tragische Unfall von Schonungen mit zwei Toten: Der Verursacher steht nun vor Gericht

Der tragische Unfall von Schonungen mit zwei Toten: Der Verursacher steht nun vor Gericht


Sparkasse

SCHWEINFURT / SCHONUNGEN – Dominic Z. muss sich am Montag, den 10. Februar, ab 10 Uhr vor dem Schöffengericht des Amtsgerichtes Schweinfurt verantworten. Der 32-Jährige ist wegen einer fahrläsigen Tötung angeglagt. Er verursachte Ende Mai letzten Jahres den schweren Unfall am Ortseingang von Schonungen, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen.

Damals berichtete die Polizei folgendermaßen:


Wurstmarkt Ostheim vor der Rhön

Am Montagabend hat sich am Ortseingang der Gemeinde Schonungen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Mann und eine Frau ums Leben kamen. Der Fahrer, der mit einem offenbar kurz zuvor gestohlenen Pkw unterwegs war, ist zu Fuß von der Unfallstelle geflüchtet. Nach ihm läuft derzeit eine Großfahndung. Beteiligt an der Suche ist neben einem Großaufgebot der Schweinfurter Polizei auch eine Rettungshundestaffel mit zehn Hunden. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Noch fehlt von dem geflüchteten Autofahrer jede Spur. Die Strecke von Hausen nach Schonungen war bis auf weiteres komplett gesperrt. In die Ermittlungen wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.


Eine Frau aus Schonungen hatte im Laufe des Nachmittags ihren Pkw als gestohlen gemeldet. Unmittelbar nachdem Beamte der Schweinfurter Polizei den Sachverhalt aufgenommen hatten, wurde der schwere Unfall am Ortseingang von Schonungen gemeldet. Der Audi 80 war im Laufe des Abends in Schonungen entwendet worden. Mit diesem Fahrzeug war der noch unbekannte Autofahrer am Ortseingang von Schonungen offenbar wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern geraten. Der Pkw prallte dann mit voller Wucht gegen einen massiven Lichtmasten, der dabei umgeknickt wurde.

Der Fahrer verlor komplett die Kontrolle über das Auto. An dem Auto wurde dabei die komplette Beifahrerseite aufgerissen, wobei die abgerissene Beifahrertüre auf der Fahrbahn liegen blieb. Danach drehte sich das Auto mehrfach um die eigene Achse, bevor es noch eine Betonmauer rammte. Nach einigen Metern kam der Audi quer auf der Fahrbahn zum Stehen.

Dabei wurde an dem Auto die komplette Beifahrerseite aufgerissen. Eine Frau, bei der sich vermutlich um die Beifahrerin handelt, und ein Mann auf dem Rücksitz kamen bei dem Unfall ums Leben. Die Beifahrerin ist 21 Jahre alt und stammt aus dem Landkreis Schweinfurt. Der Mann ist 24 Jahre alt und stammt aus Schweinfurt. Bei beiden hatten Feuerwehrleute noch Reanimationsmaßnahmen durchgeführt. Allerdings verstarben die beiden Fahrzeuginsassen noch an der Unfallstelle.

Der Fahrer war dann laut der Aussage eines Zeugen aus dem Fahrzeug ausgestiegen, hatte sich noch kurz umgeschaut und war schließlich in Richtung der Gemeinde Hausen davon gerannt.Nach ihm läuft derzeit eine Großfahndung. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 190 cm groß, circa 25-30 Jahre alt und schlank. Er trug eine blaue Jeans, Turnschuhe, ein weißes Sweatshirt mit einem bunten Muster und einer Kapuze.

Die Arbeit der Polizei vor Ort wurde durch 30 Feuerwehrleute aus Schonungen u.a. durch das Ausleuchten der Unfallstelle unterstützt. Außerdem hatte die Feuerwehr vier Wärmebildkameras im Einsatz. Auf Seiten des Rettungsdienstes waren u.a. zwei Notärzte, die Besatzungen von drei Rettungswägen und ein Rettungshubschrauber mit insgesamt etwa 20 Mann eingesetzt. Auch vier Notfallseelsorger waren an der Unfallstelle.

Der Angeklagte hatte sich damals erst aufgrund des aufgebauten Fahndungsdrucks der Polizei gestellt. Dazu muss sich der 32-Jährige wegen des Diebstahls des Pkws, einem Fahren ohne Fahrerlaubnis, einer Straßenverkehrsgefährdung wegen Alkohols am Steuer und wegens des und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.