Home / Lokales / Deutliche Worte aus dem Deutschen Bunkermuseum: „Ekelhaft, sich als Trittbrettfahrer an unsere Fersen zu heften!“

Deutliche Worte aus dem Deutschen Bunkermuseum: „Ekelhaft, sich als Trittbrettfahrer an unsere Fersen zu heften!“


Sparkasse

SCHWEINFURT – Deutliche Worte findet Nils Brennecke Eigentümer und Kurator des Deutschen Bunkermuseums in der Schweinfurter Ernst-Sachs-Straße 73 in Richtung der AfD im Schweinfurter Stadtrat.

„Wir finden es ekelhaft, dass eine Partei, offenbar mangels eigener Sachthemen, sich jetzt als Trittbrettfahrer an unsere Fersen heftet“, schreibt Brennecke in einer Pressemeldung. „Seit knapp sechs Jahren arbeiten wir ehrenamtlich und seriös daran, das Therma Luftschutz während des Zweiten Weltkriegs und des Kalten Kriegs sensibel und nachhaltig aufzubereiten. Das Deutsche Bunkermuseum in Schweinfurt ist daran interessiert, dass die Schrecken des Zweiten Weltkriegs mit all ihrem Leid, das den Menschen auf der ganzen Welt zuteilwurde, nicht in Vergessenheit geraten. Eindrucksvolle Führungen durch unseren Luftschutzbunker in der Ernst-Sachs-Straße verdeutlichen dies. Zu unseren Aufgaben gehört es auch, darauf aufmerksam zu machen, wenn Relikte, die in unseren Themenschwerpunkt fallen, verfallen und sich für deren Erhalt einzusetzen.


Mezger

So auch für den zuletzt durch Graffiti-Schmierereien beschädigten und noch immer nicht mit einer Info-Tafel versehenen Einmannbunker in den Schweinfurter Wehranlagen. Sofort nach unserer Öffentlichmachung hat die Stadt Schweinfurt reagiert und diese Beschädigung entfernt. Auch hat die Stadtverwaltung zugesichert, endlich ein Schild neben dem Einmannbunker aufzustellen, das Interessierten dieses Kleinbauwerk erklärt.


Da sich die Stadt Schweinfurt nun also anschickt, ein Auge auf den Einmannbunker zu werfen, haben wir unser Ziel erreicht. Wenn der Einmannbunker von der Stadt Schweinfurt gepflegt und als eindrucksvolles Exponat somit an Ort und Stelle erhalten bleibt, halten wir eine Verbringung auf unser Gelände für überflüssig.

Somit war der Antrag der AfD-Fraktion im Schweinfurter Stadtrat bereits mit Einreichung längst vollkommen obsolet. Wir fordern die Partei unmissverständlich dazu auf, sich nie wieder in unsere preisgekrönte Arbeit einzumischen. Wir möchten nie wieder in einem Zuge mit dieser Gruppierung in Verbindung gebracht werden!“, schreibt Nils Brennecke.

Die AfD hatte jüngst beantragt, den Einmannbunker von den Wehranlagen ins Bunkermuseum zu verlegen.

Deutsches Bunkermuseum
Ernst-Sachs-Straße 73
97424 Schweinfurt
info@deutsches-bunkermuseum.de
www.deutsches-bunkermuseum.de



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Yummy
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.