Home / Ort / Out of SW / Die 15 besten Ideen, um gute Biere zu genießen – heute (12): Der berühmte 5 Seidla-Steig

Die 15 besten Ideen, um gute Biere zu genießen – heute (12): Der berühmte 5 Seidla-Steig


Stern-Apotheke

FRANKEN – Der Frühling kündigt sich bald schon an – und damit kommt die Zeit, um mal wieder einen schönen Ausflug zu planen. sw1.news stellt in einer kleinen Serie mehr als ein Dutzend toller Tipps vor, wie man (und frau) im Frankenland leckere Biere genießen und dabei etwas erleben kann.

Weiter geht unsere Serie mit dem berühmten 5 Seidla-Steig bei Gräfenberg in Richtung Nürnberg. sw1.news-Vielschreiber Michael Horling und Partnerin Petra Moritz (siehe Link unten) besuchten die Gegend im Sommer 2017.


Eisgeliebt

Schade, dass es den im ersten Beitrag beschriebenen veganen Bahnhof in Gräfenberg in dieser Form so nicht mehr gibt. Er war die sechste Anlaufstation. Die fünf weiteren gibt es nach wie vor. Wobei die südlich gelegene Klosterbrauerei Weißenohe genauso wie der Gasthof Seitz der Thuisbrunner Elch-Bräu im Norden die außergewöhnlichsten Einkehrmöglichkeiten sind.

Gräfenberg ist als zentraler Ort recht nett anzuschauen. Leider ist der 5 Seidla-Steig kein Rundweg, nach den 18 Kilometern muss man zum Ausgangspunkt wieder zurück. Oder man organisiert das anderweitig. Unten in Weißenohe gibt ees einen Bahnhalt – und vielleicht holt jemand ja die wandernden Biertrinker später in Thuisbrunn wieder ab?


Abstecher lohnen sich in der Gegend in das wildromantische Lillachtal zu den Sinterstufen – das sind Kalktuffterrassen, kleine Wasserfälle. Und zu den drei fränkischen Zinnen. Grandiose Naturerlebnisse vor oder nach den Bieren!

Fahr mal hin: Zu Besuch bei Dr. Gräfenbergs veganem G-Punkt – MIT VIELEN FOTOS!



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Bei Dimi
Pinocchio
Geiselwind oben
Pure Club
Yummy
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Achtung, Betrug!: Polizei warnt vor Straftaten in Zusammenhang mit dem Handel mit Bitcoins

UNTERFRANKEN - Im Raum Unterfranken kommt es derzeit vermehrt zu Straftaten im Zusammenhang mit dem Handel mit Kryptowährungen, insbesondere Bitcoins. Im Landkreis Würzburg hat ein 64-Jähriger mehrere zehntausend Euro an einen vermeintlichen Onlinebroker gezahlt. Das Polizeipräsidium Unterfranken warnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.