Home / Lokales / Die BFV-Sozialstiftung unterstützt MS-Patientin Sonja Schmidt

Die BFV-Sozialstiftung unterstützt MS-Patientin Sonja Schmidt


Johanniter Hausnotruf

SCHWEINFURT – „Den Alltag zu bewältigen ist nicht immer ganz leicht“ erzählt Sonja Schmidt vor dem Eröffnungsspiel zur Regionalliga Bayern zwischen dem FC Schweinfurt 05 und dem FC Würzburger Kickers im Willi-SachsStadion in Schweinfurt. „Dass ich den Fußball habe, der mich oft nach Rückschlägen bei meiner Krankheit wieder aufrichtet, ist für mich wirklich wichtig!“ Man hört aus ihren Worten deutlich heraus, dass sie für den Fußball lebt und bei der DJK Schweinfurt als Jugendleiterin in administrativen Dingen nicht wegzudenken ist – und das alles trotz ihrer Krankheit Multiple Sklerose (MS), einer chronischen Autoimmunerkrankung, die das Gehirn, Rückenmark und den Sehnerv betrifft.

Sonja Schmidt kümmert sich – sofern es die Krankheit zulässt – um alle Verwaltungsangelegenheiten der Fußballabteilung der DJK Schweinfurt. Allerdings kann sie nie sagen, ob sie Termine wie Spielgruppentagungen oder sonstige Sitzungen wahrnehmen kann, weil ihre Verfassung nicht planbar ist. „Die Krankheit tritt schubweise auf und ist unberechenbar“ weshalb Frau Schmidt in ihrem Tagesablauf sehr eingeschränkt ist. Eine Teilnahme am öffentlichen Leben ist nur noch bedingt möglich, da sie sehr häufig über allgemeines Unwohlsein klagt und viel Ruhe benötigt. Geistige Tätigkeiten sind deutlich anstrengender, weil sie sich wesentlich mehr konzentrieren muss als  andere. Die Feinmotorik der Hände ist zunehmend stark beeinträchtigt und auch beispielsweise von Wetterschwankungen abhängig.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Angefangen hat das Ganze genau heute vor 12 Jahren, hier wurde sie das erste Mal ins Krankenhaus eingeliefert. Allerdings mit Verdacht auf Schlaganfall, da zunächst die Diagnose MS nicht festgestellt wurde. Seitdem treten bei der rührigen Schweinfurterin immer wieder Schübe auf und werfen Sie in ihren motorischen Fähigkeiten zurück, so dass dann plötzlich die Greiffunktion der Hände nicht mehr richtig funktioniert oder aber das Gehen nur noch für wenige Meter möglich ist und Frau Schmidt auf einen Rollator angewiesen ist.


Genau um solche Personen zu unterstützen hat der Bayerische Fußball-Verband im Mai 2012 die BFV-Sozialstiftung ins Leben gerufen, um bei schweren Erkrankungen und Schicksalsschlägen innerhalb der bayerischen Fußball-Familie schnell und unkompliziert finanzielle Hilfe leisten zu können.

Die BFV-Sozialstiftung bekundet Solidarität mit Sonja Schmidt als Mitglied der bayerischen Fußball-Familie. Die beiden Stiftungsvorstände Jürgen Faltenbacher und Reinhold Baier überreichten ihr deshalb vor Anpfiff der Regionalligaeröffnungspartie einen Spendenscheck in Höhe von 3000,- Euro. Dieser Beitrag soll Sonja Schmidt helfen, den Alltag etwas zu erleichtern und sie bei den Kosten für Gehilfe und Physiotherapie zu unterstützen. Weil die Krankenkasse erforderliche Heilpraktikerbehandlungen und zusätzliche Physiotherapien nicht übernimmt, möchte an dieser Stelle der BFV unterstützen und die nötige finanzielle Hilfe leisten.

Die Spendenmittel der BFV-Sozialstiftung setzen sich aus Spenden und dem BFV-Sozialeuro zusammen, der auf alle Relegations- und Entscheidungsspiele im Erwachsenenbereich in Bayern erhoben wird. Damit kommt die Hilfe auch dort an wo sie herkommt – ganz nach dem Motto „von der Basis für die Basis!“



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.