Home / Lokales / Die biologische Vielfalt im Landkreis erhalten: Landschafts-Pflegemaßnahmen der Unteren Naturschutzbehörde im Jahr 2014

Die biologische Vielfalt im Landkreis erhalten: Landschafts-Pflegemaßnahmen der Unteren Naturschutzbehörde im Jahr 2014


FirstFloorSW

LANDKREIS SCHWEINFURT – Auch im Jahr 2014 ließ die Untere Naturschutzbehörde wieder zahlreiche Pflege- und Gestaltungsmaßnahmen auf Schutzgebietsflächen durchführen, um die biologische Vielfalt im Landkreis Schweinfurt zu erhalten oder zu verbessern.

Unter anderem wurden erneut umfangreiche Entbuschungs- und Mäharbeiten in den Naturschutzgebieten „Talhänge der Lauer bei Stadtlauringen“, „Hausener Talhänge“ „Vogelschutzgebiet Garstadt“, „Riedholz und Grettstädter Wiesen“ sowie „Sulzheimer Gipshügel“ vorgenommen.


Ferber Stellenangebot

Ebenso nahm der Landkreis Schweinfurt am Wiesenweihenschutzprogramm, am Ortolanschutzprogramm und am Feldhamsterschutzprogramm teil.

Mit Hilfe von Zuschüssen durch die EU und den Freistaat Bayern konnte ein qualitätsvolles Flächenmanagement erreicht werden und ein wertvoller Beitrag für den Artenschutz geleistet werden, so Landrat Florian Töpper.


Bilder: Landratsamt Schweinfurt, Jürgen Kiefer

 



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Pinocchio
Yummy
Geiselwind oben
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Zehn Wildunfälle: Ausgerechnet über Ostern erwischte es ein Wildschwein, Rehe und auch Hasen

SCHWEINFURT - Auf rund 300 Euro schätzt eine Autobesitzerin den Schaden, den ein Unbekannter an ihrem Fahrzeug angerichtet hat. Zwischen Sonntag, 8.30 und Montag, 6.25 Uhr, stand ihr grauer Ford Focus auf Höhe der Gustav-Adolf-Straße 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.