Home / Lokales / Die Hambacher trinken für Ihr Leben: Hamicher Winterzauber beschert First Respondern 2.200 EUR

Die Hambacher trinken für Ihr Leben: Hamicher Winterzauber beschert First Respondern 2.200 EUR


Sparkasse

HAMBACH – Der Hamicher Winterzauber begleitete auch 2017 wieder die Hambacher und Ihre Gäste durch die Vorweihnachtszeit. Verschiedene Hambacher Vereine verkauften in der Hütte am Dorfplatz an den Donnerstagen vor Weihnachten Glühwein und Flammkuchen.

Mit Geschichten rund um die Adventsfenster an der Musikschule und mit selbst gesungenen Weihnachtsliedern wurden die zahlreichen Gäste auf die staade Zeit eingestimmt. Mit dem anschließenden Neujahrssingen wurde dann das neue Jahr begrüßt.


Wolf-Moebel

Im Rathaus übergaben nun die Vereine einen Scheck über 2.200 EUR aus den Erlösen an die First Responder der Gemeinde Dittelbrunn, die das Geld für die Vervollständigung ihrer Ausrüstung gut gebrauchen können. Die Veranstalter bedanken sich herzlichst beim Verein für Gartenbau und Landschaftspflege für die Bereitstellung der Hütte, bei den Anwohnern am Dorfplatz für Ihr Verständnis, bei der Gemeinde und dem Bauhof für Ihre Unterstützung.

Mit auf dem Bild sind die Vertreter der Vereine, die sich ganz herzlich bei allen Gästen bedanken und schon jetzt auf ein Wiedersehen im diesjährigen Winter einladen – v.l. Jürgen Geyer (Verein für Gartenbau und Landespflege Hambach) , Klaus Simons (Hambacher Night Runners), Andrea Hofmann (First Responder), Lukas Hartung (FWG Hambach), Katja Zillmer (Organisatorin Winterzauber), Denise Harries (First Responder), Nadine Nestler (First Responder), Stefan Behr (JGC Hambach), Anna Blömecke (First Responder), Nico Nestler (First Responder), Willi Warmuth (CSU Hambach/KuSiDi).




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Yummy
Eisgeliebt
Pinocchio
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Das neue AWO Seniorenzentrum in „Schonungens neuer Mitte“: Eine Aufnahme ist ab dem 02. Mai möglich

SCHONUNGEN - Weit vorangeschritten ist mittlerweile der Bau des neuen AWO Seniorenzentrums in „Schonungens neuer Mitte“. Davon konnten sich die Besucher am „Tag der offenen Baustelle“ am 05. April überzeugen. Fast 150 Menschen wagten einen Blick hinter die Türen der vollstationären Pflegeeinrichtung, die für bis zu 84 Pflegebedürftige ab dem Pflegegrad 2 Platz bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.