Home / Lokales / Die Mainberger Schlossgeister stellen das Nutzungskonzept „Wellnesstempel“ für ihre Dorfscheune vor

Die Mainberger Schlossgeister stellen das Nutzungskonzept „Wellnesstempel“ für ihre Dorfscheune vor


Keiler

MAINBERG – Die Schlossgeister eröffneten unter dem Motto „Wasser ist nass, die Schlossgeister haben Spass“ am vergangenen Freitag, den 19.01., im restlos ausverkauften Pfarrheim, mit ihrer 1. Sitzung 2018 den Reigen der Faschingsveranstaltungen in der Großgemeinde Schonungen.

Für die im letzten Jahr viel diskutierte Scheune in der Grundstraße entwarfen sie ein „Nutzungskonzept als Sauna- und Wellnestempel“. „Anpacken“ hießt es da für die Unternehmer des Dorfes: Bauarbeiten könnte Michael Rupp und Ralf Kühl erledigen, die Außenanlagen gestaltet Gärtner Jürgen Geist, Wellness-Outfits werden von Eva Glöckner designend und das Bier kommt selbstverständlich vom aus Mainberg stammenden Brauer Ulrich Martin.


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik



Durch das humorvolle Programm führte das Sitzungspräsidenten-Duo Maximilian Pförtsch und Kevin Hegmann. Unterstützt wurden sie vom Elferrat der Schlossgeister (Alexander Belz, Hubert Feuchter, Christoph Hartmann, Michael Hegmann, Pascal und Robin Heim, Ralf Neubert, Helmut Raab, Christoph Thomsen, und Dominik Schubert).


Zum Auftakt entführten die „Schlossgeisterchen“ mit der Aufführung „Arielle die kleine Meerjungfrau“ das närrische Publikum in das Leben der Weltmeere. Zum vierten Mal in Folge gaben die Jüngsten (Sarah Betz, Anna Derleder, Anna Hartmann, Johanna Roeger, Lin Schmitt,), alle im Alter von 4-7 Jahren, unter der Leitung ihrer Trainerinnen Isabell Roeger, Elisa Schubert und Larissa Wolz, sowie der Betreuerin Jennifer Hartmann, der Sitzung einen stimmungsvollen Auftakt.

Den Reigen der Büttenredner eröffnete erstmalig der 10-jährige Tim Neubert als Solobüttenredner. Er stellte das Motto des diesjährigen Schlossgeisterfaschings „Wasser is nass – die Schlossgeister ham trotzdem Spass“ als Taucher sehr lustig und abwechslungsreich vor. Das Publikum dankte es ihnen mit großem Beifall.

Nach einer Gästeüberraschung, die Tanzformation „MB Motion“ mit ihrem Hipp-Hopp Tanz aus Dittelbrunn erklomm Regina Moreth zum dritten Mal in Folge die Schlossgeister Bütt und berichtete als moderne Frau „die aus Fehlern besteht, aber nix von der deutschen Wirtschaft versteht“.

Mit großer Begeisterung standen die 7 Tänzerinnen der Jugendgarde (Nena Fambach, Ina Neubert, Larissa Nidermaier, Lilly Hartmann, Leoni Talafuß, Hanna Thomsen und Nelly Zimmerer) unter der Leitung ihrer Trainerinnen Clara und Luisa Thomsen sowie dem Betreuer Hans-Werner Pförtsch auf der Faschingsbühne der Schlossgeister. Ihr Marschtanz erhielt viel Applaus vom begeisterten Publikum.

Nach dem sehr temperamentvollen Tanz des Tanzmariechens Cosima Weidinger der Gäste aus Grafenrheinfeld berichtete Wolfgang Düringer als Wallfahrer von seinen Erlebnissen seiner letzten Wallfahrt. Mit seiner einmaligen Mimik und seinem Klamauk verbreitete er gute Laune unter seinen Zuhörern.

Anschließend tanzte die Spätlese zu dem Song „Raining man“ sehr eindrucksvoll das Schlossgeistermotto 2018 (Petra Byrnes, Petra Bohrer, Margot Hartmann, Gisela Melber, Regina Moreth, Karin Pförtsch, und Ute Strassburger). Bei ihrer Zugabe wurden die 7 Damen von Hans-Werner Pförtsch und Martin Byrnes an der Gitarre unterstützt. In einem „Trauersong“ um ihre verstorbenen Ehemänner gaben sie kund, dass sie „Wieder einmal allein und deshalb wieder zu haben sind“. Der selbst einstudierte Beitrag erntete sehr viel Beifall von den närrischen Zuschauern.

Die Wirbelgeister zeigten in ihrer Show den Alltag auf einer Kreuzfahrt um die Welt. Unter der Leitung ihres Kreuzfahrtdirektors Pascal Heim, zeigten die Passagiere (Kevin Hegmann, Leonie und Robin Heim, Sarah Martl, Lilly Hartmann, Hans-Werner Pförtsch, Julia Ramon Soler, Florentina und Malik Schmitt sowie Nelly Zimmerer) den närrischen Ablauf auf der „MSG-Mainberg. Die Gruppe, einstudiert von Claudia Feuchter und Claudia Hegmann, setzte einen fulminanten vorläufigen Schlusspunkt in dieser ersten Sitzungshälfte. Beim anschließenden großen Kinderfinale konnten sich die jüngsten Aktiven vom Publikum verabschieden.

Die 2.Halbzeit eröffnete die Schlossgeister-Stammgarde (Theresa Feuchter, Dana Feller, Jennifer Hartmann, Leonie Heim, Louisa Kühl, Kristina Weinkauf, Mareike Riedl und Larissa Wolz) unter der Leitung ihrer langjährigen Trainerin Sabrina Eck und zeigte unter dem tosenden Beifall der Zuschauer einen mit tänzerischen Höhepunkten gespickten Marschtanz auf der Schlossgeisterbühne.

Nach einem weiteren Gästebeitrag, dieses Mal vom Männerballet aus Niederwerrn, entführte die Gruppe „six@work“ (Elke und Norbert Behr, Claudia und Hubert Feuchter sowie Claudia und Michael Hegmann) das närrische Publikum in die Sauna. Unterstützt vom „Saunameister“ und Gitarristen Kevin Hegmann an der Gitarre sang das Sextett Episoden, die sich in dem kleinen Ort am Fuße des Schlosses im letzten Jahr ereignet haben. Für die im letzten Jahr viel diskutierte Dorfscheune hatte die Gruppe ein Nutzungskonzept als „Wellnesstempel“ in Mainbergs Mitte. Hier sollten die ansässigen Unternehmer „mit anpacken“.

Den Reigen der Büttenredner schloss Ralf Neubert, der zum dritten Mal Solo auf der Schlossgeisterbühne stand, in Mainberg. Gespickt mit Witz und Humor erzählte er aus dem Arbeitstag als Bademeister, in dem immer mehr ‘tätowierte Körper“ die als wandelnde Bücher im Wasser zu bestaunen sind.

Den fulminanten Schlusspunkt an diesem sehr humovollen Abend setzten die „Crazy Danzers“ mit ihrer Matrosen-Show. Jedes Jahr aufs Neue zaubert diese Gruppe (Jennifer und Christoph Hartmann, Kevin Hegmann, Miriam Heilmann, Corinna Nägele, Mareike Riedl, Stephanie Mergenthaler, Kristina Weinkauf, Elisa Raab und Larissa Wolz) zusammen mit ihrer mittanzenden Trainerin und Choreografin Sabrina Eck einen Showtanz der absoluten Spitzenklasse aufs Parkett.

Beim abschließenden großen Finale konnten sich alle Aktiven, die auch alle mit dem diesjährigen Orden ausgezeichnet wurden, von ihrem Publikum, darunter Gäste von der „Marienbachelf“ aus Dittelbrunn, von den „Wernschiffern“ aus Niederwerrn verabschieden. Als gute Geister wirkten auf,  vor oder hinter der Bühne Boris Eck (Ton und Musik), Mattias Stürmer (Beleuchtung), Margot Hartmann (Kartenverkauf), Uschi Wolz (Näharbeiten), Karin Pförtsch, Julia Ramon Solér (Geschenke für die Aktiven und Gäste), Dominik Schubert und Helmut Raab (Bühnenumbau) und Christoph Hartmann (Mikrophone), Claudia Feuchter, Karin Pförtsch und Stephanie Winterholt (Gästebewirtung), Magdalena und Helmut Belz, Sonja und Udo Heilmann sowie Margot Hartmann (Publikums Verpflegung) sowie viele fleißige Helfer im Servicebereich des Pfarrheims mit.

Die 2. Sitzung läuft am Freitag, den 26.01.2018 um 19.31Uhr mit den Gästen von den „Rafelder Krautköpf“ aus Grafenreinfeld und einer Abordnung der Faschingsfreunde aus Knetzgau sowie einer Abordnung vom Fastnachtsverband Franken, der während der Sitzung verdiente Mitglieder mit Orden und Urkunden auszeichnen wird, im Pfarrheim in Mainberg ab.

Weitere Termine der Mainberger Schlossgeister im Fasching 2018:
Sa. 20.01.    Gastbesuch in Dittelbrunn
Fr. 02.02. Gastbesuch in Westheim
Sa. 03.02. Gastbesuch in Niederwerrn
Sa. 10.02.   Faschingszug der Großgemeinde Schonungen in Mainberg
Mo. 12.02. Gastbesuch in Grafenrheinfeld
Di. 13.02.   Faschingszug in Schweinfurt
Aktuelle Infos und Bilder unter: www.mainberger-schlossgeister.de

Text und Fotos: mh

Inundumsw.de bietet allen Orten der Region in und um Schweinfurt einen Platz an für die Präsentation des Faschings. Senden Sie uns einfach an die Adresse redaktion@inundumsw.de einen Bericht in der Form dieses Beitrags zu, hängen Sie ein paar ausgewählte Fotos an oder informieren Sie unter veranstaltungen@inundumsw.de kurz und knapp unser Portal für eine Aufnahme im Veranstaltungskalender.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.