Home / Lokales / Die Zeit des sich Rechtfertigens ist vorbei: Ordentliche Mitgliederversammlung des ISB mit Neuwahlen

Die Zeit des sich Rechtfertigens ist vorbei: Ordentliche Mitgliederversammlung des ISB mit Neuwahlen


Glöckle Tag der Ausbildung

Schweinfurt – „Nach vier Jahren Wachstum, Wirken und Wegbereiten kann der ISB erhobenen Hauptes, ohne Blick auf mögliche Interessen anderer Sportvereine, übergeordneter Verbände oder anderer Anspruchsgruppen seine Interessen souverän vertreten.“ Selbstbewusst gibt sich einer der jüngsten Vereine in der Schweinfurter Sportlandschaft und präsentiert beeindruckende Fakten.

Dass es beim Idealverein für Sportkommunikation und Bildung (ISB) längst nicht ausschließlich um das bloße Sporttreiben an sich geht, verrät bereits der Vereinsname. Und auch die Maßnahmen, die der Verein im vierten Jahr seiner Existenz durchführt – allen voran das Projekt „Bewegte Ganztagsschule“ – weisen darauf hin, dass hier mehr Aspekte Berücksichtigung finden, als Sport um seiner selbst Willen. Der Verein arbeitet nicht nur mit ehrenamtlich Tätigen sondern beschäftigt inzwischen 24 Mitarbeiter in verschiedenen Beschäftigungsverhältnissen, was bei professionell konzipierten Projekten wie der „Bewegten Ganztagsschule“ auch notwendig sei, so der Vorstandsvorsitzende Sebastian Bauer. Mit einem Jahreshaushalt in Höhe von 220.000 Euro, der für 2011 zur Verfügung stand, gehört der Verein aus wirtschaftlicher Sicht zu den oberen in Schweinfurts Sportszene.


Schauer Fahrrad Schweinfurt

Die erste Amtsperiode des im Rahmen der Gründungsmitgliederversammlung gewählten Vorstands ist um, und daher wurde ein neuer Vorstand gewählt; alle Entscheidungen erfolgten einstimmig durch die Mitgliederversammlung. An der Spitze stehen erneut Vorstandsvorsitzender Sebastian Bauer mit Stellvertreter Matthias Kreß, der sich schwerpunktmäßig um Personal und Mitglieder kümmert. Neu gewählt wurden als Schatzmeister Atakan Karakus und als Schriftführer Florian Dittert, satzungsmäßig als Stellvertretende Vorsitzende für Jugend und Marketing bestätigt wurde Karin Eberle.


Der bisherige Schatzmeisterin Alexandra Heinlein wurde für die saubere und professionelle Kassenführung gedankt; sie rückt in der kommenden Amtsperiode als Kassenprüferin in die zweite Reihe. Der bisherige Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Und es geht gut los in den kommenden Wochen. Für den Zeitraum von 16. bis 26. April 2012 ist es dem ISB gelungen, die bekannte Wanderausstellung „Tatort Stadion 2“ nach Schweinfurt zu holen; der Eintritt für die Besichtigung der Exponate zum Thema Diskriminierung und Rechtsextremismus in Fußballstadien ist frei. Für organisierte Gruppen und Schulklassen werden gegen Voranmeldung unter 0 97 21 / 6 75 – 44 44 am 19. und 20. April spezielle Zusatzangebote wie Kurzvorträge angeboten. Und auch durch Krankenversicherungen anerkannte und bezuschussbare Präventionskurse mit hauptberuflichen Sportwissenschaftlern und -lehrkräften finden ab April wieder statt.

Informationen zum ISB finden sich unter www.isb-online.org.

Auf dem Bild: Der neue Vorstand (v.l.n.r.): Vorstandsvorsitzender Sebastian Bauer, Karin Eberle, Matthias Kreß, Atakan Karakus und Florian Dittert (Foto: ISB).



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.