Home / Lokales / Dr. Krzysztof Dzikowicz wird Pfarrvikar in den PGs „Maria im Werntal, Werneck“ und „Heiliger Sebastian, Eßleben“
Tourist-Information Schweinfurt 360°

Dr. Krzysztof Dzikowicz wird Pfarrvikar in den PGs „Maria im Werntal, Werneck“ und „Heiliger Sebastian, Eßleben“


Sparkasse

WÜRZBURG / ZELL AM MAIN / WERNECK / ESSLEBEN / STADTLAURINGEN – Bischof Dr. Franz Jung hat Dr. Krzysztof Dzikowicz (57) mit Wirkung vom 1. Februar 2021 zum Pfarrvikar in den Pfarreiengemeinschaften „Maria im Werntal, Werneck“ und „Heiliger Sebastian, Eßleben“ sowie im zukünftigen pastoralen Raum Werneck ernannt.

Mit dieser Ernennung ist der angebotene Amtsverzicht gemäß canon 538 §1 als Pfarrer der Pfarreien Zell am Main, Margetshöchheim und Erlabrunn der Pfarreiengemeinschaft „Heiliger Franziskus im Maintal, Zell am Main“ mit Ablauf des 31. Januar 2021 angenommen. Dienstort und -wohnung wird das Pfarrhaus in Eßleben sein. Dienstvorgesetzter ist der zuständige Pfarrer Michael Krammer beziehungsweise der künftige Moderator des pastoralen Raums Werneck.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Foto: Dr. Krzysztof Dzikowicz / © privat/Repro: Markus Hauck (POW) |

Dzikowicz stammt aus Liegnitz (Niederschlesien), wo er 1963 geboren wurde. Mit 18 Jahren trat er in den Orden der Pauliner von Tschenstochau ein. An der päpstlichen Akademie in Krakau studierte er Theologie und Musikwissenschaften. Seine Priesterweihe empfing er am 11. Dezember 1989 in Tschenstochau. Von 1991 bis 1992 betreute Dzikowicz die deutschsprachigen Gäste im dortigen Kloster Jasna Góra. Nach seiner Lehrtätigkeit am Priesterseminar in der Diözese Liegnitz kam Dzikowicz 1994 in die Diözese Würzburg. Als Aushilfspriester wurde er in den Pfarreien Trennfurt, Kleinheubach, Laudenbach, Maßbach, Thundorf, Baunach und Lauter eingesetzt.


Von 1998 bis 2000 war er Kaplan in Baunach, Lauter, Mürsbach und Gereuth. 1999 wurde er in die Diözese Würzburg aufgenommen. Zum 1. Juni 2000 wurde er zum Pfarrer der Pfarrei Oberschleichach und zum Kuratus von Trossenfurt ernannt. 2006 promovierte Dzikowicz an der Päpstlichen Theologischen Fakultät Breslau zum Doktor der Theologie. 2008 wurde er Pfarrer von Zell am Main, Margetshöchheim und Erlabrunn. Seit 2008 ist Dzikowicz zudem Präses der Kolpingsfamilie in Zell.

Foto: Dr. Krzysztof Dzikowicz / © privat/Repro: Markus Hauck (POW) |

Pastoraler Raum Schweinfurter Oberland hält Predigtreihe zum Josefsjahr

Zum von Papst Franziskus ausgerufenen Jahr der Verehrung des heiligen Josef halten Diakone und Priester aus dem Pastoralen Raum „Liborius Wagner. Katholische Kirche im Schweinfurter Oberland“ eine Predigtreihe. Sie geht über neun Wochen bis zum Fest des heiligen Josef, das am 19. März begangen wird. Mit Beginn am Mittwoch, 20. Januar, finden die Messfeiern jeweils mittwochs um 18.30 Uhr in der Kirche Sankt Johannes in Stadtlauringen statt. Der dortige Pfarrer Dr. Eugen Daigeler hat auch ein Büchlein „Heiliger Josef, schütze die Kirche“ im FE-Verlag aufgelegt.

Text: POW



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Maharadscha
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?




© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas