Home / Lokales / Ein Freund Schweinfurts am Alexander-von-Humboldt Gymnasium

Ein Freund Schweinfurts am Alexander-von-Humboldt Gymnasium


Frankens Saalestück

SCHWEINFURT – Im Rahmen des P-Seminars „A Scottish Experience“ besuchte der Vorsitzende der „Friends of Schweinfurt“ Gordon Smith das Alexander-von-Humboldt Gymnasium. Flankiert durch die beiden Vorsitzenden der „Friends of North Lanarkshire“, Uwe Walther und Marion Both, konnten die Schüler ihre Fragen stellen, die sich bei der Durchführung ihres Projektes – dem Wiederbeleben des Schüleraustausches mit der Schweinfurter Partnerstadt Motherwell –  aufwarfen.

Dass ein solcher sinnvoll ist, stellte niemand jemals in Frage. Dennoch nahm die Anzahl der Aktionen für Jugendliche zwischen den beiden Orten in den letzten Jahren ab. Allein durch die unermüdliche Arbeit der  jeweiligen Freundschaftsvereine und das Engagement einiger Schweinfurter Sportvereine gibt es noch immer die Chance für Schweinfurter, die Partnerstadt in Schottland kennenzulernen.


Auto-Motorrad AMS Schauer

Dass ein mangelndes Interesse der deutschen Schüler Grund für diese Tendenz ist, kann sicher nicht der Fall sein, denn auf die Frage, warum sich die Jungen und Mädchen am AvH für dieses Seminar entschieden haben, kam unisono die Antwort „Because I like Scotland“, was Gordon Smith nicht ungern hörte und sichtlich freute.


Wie es zu dieser Städtepartnerschaft kam, ihre Entwicklung, aber auch welche Probleme bei der  Organisation eines Austausches zu lösen sind, unter anderem wie die hohen Kosten zu reduzieren sind, und nicht zuletzt  warum immer weniger Schotten  nach Schweinfurt kommen und wie man sie wieder für unsre Stadt begeistern kann, das hat sich das P-Seminar zum Ziel gesetzt. Ein Startschuss ist gemacht.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.