20. 11. 2017

Eine Woche ab dem heutigen Freitag: Die Naherholungsanlage Baggersee wird ab dem Abend gesperrt



SCHWEINFURT – Die Erholungsanlage „Baggersee am Schweinfurter Kreuz“ ist ab Freitag, 21. Juli, bis einschließlich Freitag, 28. Juli, jeweils 21:00 bis 07:00 Uhr, für die allgemeine Benutzung gesperrt. Ausgenommen von der Sperre sind Angler mit gültigem Erlaubnisschein für die Baggerseen innerhalb der Naherholungsanlage.

Verwüstungen nach Schulabschlussfeiern machen die Sperrung erforderlich. Die Stadt musste in der Vergangenheit wiederholt Verunreinigungen und Beschädigungen mit großem Aufwand beseitigen. Durch Glassplitter bestand Verletzungsgefahr für Besucher der Anlage.

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

Nachdem auch Appelle an die Schülerschaft keine Verbesserung brachten, bewährte sich in den letzten Jahren die Sperrung als einzig wirksames Mittel. Die Sperrung der Erholungsanlage erfolgt durch Trassierbänder und durch für diesen Zeitraum installierte Schilder an allen Zugängen.

Überwacht wird die Einhaltung der Sperre durch die Polizei. Darüber hinaus wird für den Zeitraum eine Baggersee-Aufsicht eingesetzt. Diese übernimmt den Auf- und Abbau der Trassierbänder und wird abends noch anwesende Besucher bitten, die Anlage zu verlassen. Die Stadt Schweinfurt bittet die Badegäste um Verständnis für diese Maßnahme.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird vorzeitig verlängert: Landkreise Schweinfurt und Kitzingen unterzeichnen erneut Zweckvereinbarung zur Verwertung von Biomüll

LANDKREISE SCHWEINFURT UND KITZINGEN - Viele Jahre lang wurden die Biotonnenabfälle des Landkreises Kitzingen im Kompostwerk Klosterforst kompostiert. Doch das ist mittlerweile Geschichte, denn seit Jahresbeginn 2015 werden die organischen Abfälle aus der braunen Tonne in der modernen Vergärungsanlage am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle im Landkreis Schweinfurt nach höchsten ökologischen Standards verwertet. Dazu haben beide Landkreise bereits 2014 eine Zweckvereinbarung geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.