20. 11. 2017

Einige Wochen Pause nach einem medizinischen Eingriff: Oberbürgermeister Sebastian Remelé im Krankenstand



SCHWEINFURT – Oberbürgermeister Sebastian Remelé muss sich einem medizinischen Eingriff unterziehen. Dadurch wird er seinen Dienst im Rathaus einige Wochen nicht persönlich ausüben können.

Er bedauert es sehr, die kommenden Termine, insbesondere die Begegnungen mit den Bürgern, nicht persönlich wahrzunehmen. Oberbürgermeister Sebastian Remelé ist jedoch zuversichtlich seinen Dienst schon bald wieder antreten zu können.

Während seiner Abwesenheit wird die Vertretung von Zweiter Bürgermeisterin Sorya Lippert und Drittem Bürgermeister Karl-Heinz Kauczok übernommen.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird vorzeitig verlängert: Landkreise Schweinfurt und Kitzingen unterzeichnen erneut Zweckvereinbarung zur Verwertung von Biomüll

LANDKREISE SCHWEINFURT UND KITZINGEN - Viele Jahre lang wurden die Biotonnenabfälle des Landkreises Kitzingen im Kompostwerk Klosterforst kompostiert. Doch das ist mittlerweile Geschichte, denn seit Jahresbeginn 2015 werden die organischen Abfälle aus der braunen Tonne in der modernen Vergärungsanlage am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle im Landkreis Schweinfurt nach höchsten ökologischen Standards verwertet. Dazu haben beide Landkreise bereits 2014 eine Zweckvereinbarung geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.