Home / Lokales / Erlös aus Tombola der KAB & EVS Schraudenbach: 3480 Euro für die Station Tanzbär
Auf den Fotos von links: * Prof. Dr. med. Christina Kohlhauser-Vollmuth (Chefärztin der Missio Kinderklinik), Reinhold Günther (1. Vostand EVS), Karlheinz Jentzsch (Schriftführer EVS)   Fotografin: Daniela Kalb (Klinikum Würzburg Mitte)

Erlös aus Tombola der KAB & EVS Schraudenbach: 3480 Euro für die Station Tanzbär


Sparkasse

SCHRAUDENBACH – Jedes Jahr luden die Eigenheimervereinigung Schraudenbach (EVS) zum Waldfest ein. Mit ein Highlight war dabei immer die von KAB & EVS organisierte Tombola.

Mit dem Waldfest- und Tombolaerlösen wurden immer wieder soziale Einrichtungen unterstützt. Doch plötzlich kam Corona und machte den Feiernden im vergangen, als auch im diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung. Auch 2021 musste das Waldfest abgesagt werden.


Praktikumsbörse Schweinfurt LRASW

Kein Fest, keine Spendenaktion? Nicht mit EVS und KAB! Bereits ab Februar wurden Gewinne für die Tombola erbettelt und auch schon ab Juli Lose verkauft. Als auch klar war, dass das Waldfest nicht stattfinden kann, kam die Idee einer Versteigerung. Ca. 4 Wochen vor der Tombola wurden dann täglich 3 – 4 Teile aus den Tombolagewinnen in verschiedene WhatsApp-Gruppen zum ersteigern gestellt und man hatte damit auch schon mal einen kleinen Überblick über die Gewinne bei der Tombola.


Als dann am 08.August im Biergarten des TSC Tombola die Tombola-Gewinner gezogen wurden, waren schon über 1200 Euro durch die Versteigerung in den Spendentopf gelandet. Bei 700 verkauften Lose hatten die Glücksfeen ganz schön was zu tun, denn die Ziehung zog sich über mehrere Stunden hin. Mit Bargeldspenden, u.a. 500 Euro eines Esslebener Club-Fan und dem Fanclub „Esslumer Kurve“, 250 Euro von Finanzmakler Marco Drenkard und mehreren zweistelligen Beträge von Firmen und Privatpersonen, füllte sich der Topf auf 5960 Euro. Je die Hälfte erhielt das „Ronald McDonald Haus“ in Erlangen und die „Station Tanzbär“. „Für Station Tanzbär“ stand auf einem Kuvert, welches dem EVS-Vorsitzenden beim Liederabend der Juhasz-Brüder übergeben worden war, und siehe da, plötzlich erhöhte sich deren Anteil auf 3480,21 Euro – somit der größte Betrag den die Station bisher von KAB & EVS bekommen haben.

„Wir freuen uns über diese unglaubliche Spendensumme und das seit vielen Jahren anhaltende Engagement von KAB und EVS und ein herzliches Dankeschön an alle Ihren Mitsstreiter Helfer, Loskäufer und Spender, insbesondere an die Dame mit dem Kuvert“, sagte Prof. Dr. med. Christina Kohlhauser-Vollmuth, Chefärztin der Missio Kinderklinik. „Sie können sicher sein, dass Ihre Spenden unmittelbar den Patienten unserer Station Tanzbär zugute kommen“.

Die Station Tanzbär

Die Station Tanzbär der Missio Kinderklinik ist in der Region einzigartig. Hier werden geistig und körperlich behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene medizinisch rund um die Uhr betreut. Aufgrund ihrer schweren Behinderungen können die meisten Patienten weder selbständig sitzen. laufen, essen noch sprechen. Viele gesundheitsfördernde Leistungen wie Musiktherapie, heilpädagogische Begleitung und Logopädie werden aus Spenden finanziert, da die Krankenkassen diese Kosten nicht übernehmen.

 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!