Home / Lokales / Eröffnung des neuen Panorama-Rundwegs „Höllental und Mainblick“: Auf 7,7 Kilometer Strecke lässt es sich zweieinhalb Stunden hervorragend wandern

Eröffnung des neuen Panorama-Rundwegs „Höllental und Mainblick“: Auf 7,7 Kilometer Strecke lässt es sich zweieinhalb Stunden hervorragend wandern


Sparkasse

SCHWEINFURT – Auf der Bismarck-Höhe fand nun die Eröffnung des neuen Panorama-Rundwegs „Höllental und Mainblick“ statt. Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé hatte dazu zahlreiche Ehrengäste eingeladen.

Unter anderem Kurt Petzold, Oberbürgermeister a. D. und Dr. Thomas End, die beiden Initiatoren des Weges, Christine Bender, Stellvertretende Landrätin, Stefan Rottmann, Bürgermeister Gemeinde Schonungen, Friedel HeHoellental Weg 1ckenlauer, Bürgermeister Gemeinde Stadtlauringen, Matthias Klement, Bürgermeister Markt Maßbach, Egon Klöffel, Bürgermeister Gemeinde Thundorf, Thomas Pfister, 2. Bürgermeisterin Gemeinde Üchtelhausen, diverse Stadtratskollegen, die Weinprinzessin der Stadt Schweinfurt, Lena Meißner, die Damen der Tourist-Information 360° (die mit der Umsetzung des Wegs betraut sind, aber natürlich auch Besucherinnen und Besucher und die Medienvertreter.


Auto-Motorrad AMS Schauer

Der Panorama-Rundweg „Höllental und Mainblick“
Auf Initiative von Oberbürgermeister a.D. Kurt Petzold (Ehrenbürger der Stadt Schweinfurt) und Dr. Thomas End (Mitglied des Stadtrates) wurde der Vorschlag zur Anlage Hoellental Weg 2eines Lehr- und Wanderpfades „Höllental“  aufgegriffen. Die Stadt Schweinfurt, der Landkreis und die Gemeinde Schonungen haben dieses Projekt gemeinsam realisiert und zur offiziellen Eröffnung geladen. Schon für frühere Generationen war dieser Weg ein beliebtes Ziel für einen Sonntagsausflug. Besonders für Familien mit Kindern gestaltet sich dieser Weg zu einer kurzweiligen Erlebniswanderung, die auch auf einen Aussichtsturm führt. Der Weg führt vorbei an der über 200 Jahre alten Ernst-Sachs-Eiche oberhalb von Mainberg durch den Wald zur Dianenlust. Von dort wieder vorbei am Hexenbrünnlein zurück zum Ausgangspunkt.


AHoellental Weg 3llgemeines zum Panorama-Rundweg „Höllental und Mainblick“ :
⦁    Länge: 7,7 km
⦁    Gehzeit: ca. 2 ½ Stunden
⦁    Umfangreiche Beschilderung
⦁    Start: Parkplatz neben dem Biotop im Höllental
⦁    Streckencharakter:  Der Weg ist nicht barrierefrei, kleinere steilere Abschnitte führen über Stufen und sind mit Handläufen gesichert
⦁    Besonderheiten des Weges: Insgesamt 12 Stationen mit Themen- bzw. Panoramatafeln informieren auf interessante Art und Weise.

Hoellental Weg 4Gastronomie in der Nähe:
⦁    Wirtshaus-Biergarten „Zur Hölle“, Schweinfurt
⦁    Zum Schwarzen Adler, Mainberg
⦁    Almrösl, Schweinfurt (derzeit geschlossen, Eröffnet aber wieder)

Bedeutung des Wanderns laut OB Remelé:
⦁    Das Wegenetz im Schweinfurter OberLand ist hervorragend erschlossen und beschildert. Sieben Themenwege, drei Nordic Walking-Routen und drei OberLand-Tourenvorschläge laden Wanderfreunde aus Nah und Fern ein.
⦁    Wandern liegt im Trend. Es tut gut, die Natur zu erleben, tief durchzuatmen und in der lauten Welt einmal Stille zu erleben.
Hoellental Weg 5⦁    Beim Wandern kann man Blicke und Gedanken einfach schweifen lassen, der Stress einer harten Arbeitswoche fällt wie von selbst ab und man schöpft neue Kräfte und Gelassenheit.
⦁    Bewegung ist wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung.
⦁    Wandern bringt Lebensqualität und ist gut für das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit.
⦁    Wandern schont die Umwelt, es gibt kaum eine naturschonendere Bewegungsart.

Und hier noch der offizielle Bericht zur Eröffnung von Schweinfurt 360°:
Der Panorama-Rundwanderweg „Höllental und Mainblick“ ist eröffnet. Am Montag, 19. Mai 2014 wurde der Wanderweg auf der Bismarckhöhe Schweinfurt offiziell seiner Bestimmung übergeben. Im Beisein der Öffentlichkeit und zahlreicher Vertreter der örtlichen Wandervereine enthüllte Oberbürgermeister Sebastian Remelé zusammen mit der stellvertretenden Landrätin Christine Bender und dem Bürgermeister von Schonungen Stefan Rottmann symbolisch die Panoramatafel an der Bismarckhöhe. Auf Initiative von Oberbürgermeister a.D. Kurt Petzold (Ehrenbürger der Stadt Schweinfurt) und Dr. Thomas End (Mitglied des Stadtrates) wurde der Vorschlag zur Anlage eines Lehr- und Wanderpfades „Höllental“ aufgegriffen. Die Stadt, der Landkreis und die Gemeinde Schonungen haben dieses Projekt zusammen mit der Werbeagentur Ludwig und Höhne aus Schweinfurt gemeinsam realisiert. Die Mitarbeiter der jeweiligen Servicebetriebe haben den Rundwanderweg mit einem eigenen Markierungszeichen „Höllental und Mainblick“ hervorragend ausgeschildert. Der Weg ist im Rahmen des ganzheitlichen Wanderkonzeptes des Landkreises Schweinfurt integriert und wird bei entsprechenden Marketingaktivitäten zukünftig berücksichtigt.

Hoellental Plan
Schon in früheren Generationen war dieser Weg ein beliebter Sonntagsausflug, nicht nur der Schweinfurter Bürgerinnen und Bürger. Der abwechslungsreiche Rundweg startet am Biotop Höllental und führt auf rund 8 km auf der Anhöhe zwischen Schweinfurt und Mainberg vorbei am Aussichtsturm an der Peterstirn, dem sogenannten „Beerhüterturm“ über die Bismarckhöhe und weiteren Stationen zurück zum Ausgangspunkt.
Natur und Landschaft, Wein und Main, Geschichte und Kultur, Arbeit und Lebensraum werden dabei eng miteinander verknüpft. Besonders für Familien mit Kindern gestaltet sich der Weg zu einer kurzweiligen Erlebniswanderung. Auf einem Teil des Weges folgen Wanderer verwunschenen Pfaden zwischen alten Gärten und Weinbergen und werden überrascht mit Ausblicken auf Schloss Mainberg und das Maintal bis zum Steigerwald und auf die Stadt Schweinfurt. U.a. führt der Weg vorbei an der über 200 Jahre alten Ernst-Sachs-Eiche oberhalb von Mainberg durch den Wald zur „Dianeslust“, von dort über das „Almrösl“ vorbei am „Hexenbrünnle“ zurück zum Ausgangspunkt.
Insgesamt 12 Themen- und Panoramatafeln säumen den Weg und informieren über den geschichtlichen Hintergrund und die heutige Bedeutung an den jeweiligen Stationen. Der Weg ist nicht barrierefrei; kleinere, steilere Abschnitte führen über Stufen und sind mit Handläufen gesichert. Gutes Schuhwerk ist zu empfehlen und eine Gehzeit von ca. 2 ½ Stunden einzuplanen.
Eine kleine kostenlose Broschüre zum Rundwanderweg „Höllental und Mainblick“ mit kurzer Beschreibung und einer Kartenskizze, sowie der offizielle Wanderführer Schweinfurter Oberland zum Preis von 4 € ist in der Tourist-Information Schweinfurt 360°, sowie im Landratsamt, der Gemeinde Schonungen und der Allianz Schweinfurter Oberland ab sofort erhältlich.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.