Home / Lokales / Eröffnungsfest für die neuen Sulzheimer Mitfahrbänke: Sie sind eine Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr

Eröffnungsfest für die neuen Sulzheimer Mitfahrbänke: Sie sind eine Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr


Sparkasse

MÖNCHSTOCKHEIM – Am Samstag, den 18. Mai wird eine neue Mitfahrbank am Kirchplatz in Mönchstockheim (symbolisch für alle Bänke) feierlich eingeweiht. Es erwartet die Besucher ein buntes Rahmenprogramm mit Segnung der Bank durch Pfarrer Andreas Engert, Musik von den Mönchstockheimern und einem kleinen Theaterstück von Das Karussell e.V..

Zum Eröffnungsfest der Mitfahrbänke in Mönchstockheim sind alle Bürger/innen der Region, insbesondere der Gemeinde Sulzheim, und auch alle Interessierte herzlich ab 10 Uhr eingeladen. Für das leibliche Wohl ist zum Eröffnungsfest der Mitfahrbänke am Kirchplatz in Mönchstockheim mit Bratwürsten und Getränke aus dem REWE MARKT Götzelmann gesorgt. Die Einnahmen werden in das Projekt fließen.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

In einer Info heißt es:
Freuen Sie sich auf die Mitfahrbänke in der Gemeinde Sulzheim und Stadt Gerolzhofen – die ersten Mitfahrbänke im Landkreis Schweinfurt. Mitfahrbänke gibt es schon in vielen Gemeinden in Deutschland und nun auch bei uns.


So schön es auch in unserer Region auch ist, ohne Auto sitzt man hier oft schnell fest. Die Gemeinde Sulzheim hat sich daher entschlossen, zur Verbesserung der Mobilität Mitfahrbänke in den vier Ortsteilen aufzustellen. Diese Woche werden die Bänke noch pünktlich zum Eröffnungsfest aufgestellt.

Die Standorte sind: Sulzheim: Luitpoldlinde, nähe Rathaus; Alitzheim: Ecke Bahnhofstrasse / Dorfplatz; Mönchstockheim: Am Kirchplatz; Vögnitz: Bushaltestelle

In Zusammenarbeit mit der Region MainSteigerwald und der Stadt Gerolzhofen haben wir Ideen gesammelt und das Projekt geplant, denn ein gutes Mobilitätsangebot im ländlichen Raum ist wichtig, um auch in Zukunft attraktive Lebensbedingungen für ältere Menschen und Jugendliche zu gewährleisten.

Als einfache und mittelfristige Lösung sehen wir die Mitfahrbank! Sie ist keine Konkurrenz, sondern
ergänzt den öffentlichen Personennahverkehr und das Mobilitätskonzept des Landkreises Schweinfurt.

Unter dem Motto “Hinsetzen – Einsteigen – Mitfahren, die nette Art, einfach und ohne eigenes Auto mobil zu sein“, soll die Mitfahrbank ein Treffpunkt für spontane Fahrgemeinschaften sein.

Die Bänke wurden in der Werkstatt der Lebenshilfe Sennfeld gefertigt, in leuchtenden Farben gestaltet und werden als „Mitfahrbank“ gekennzeichnet.

Die ersten Mitfahrbänke werden in den vier Ortsteilen der Gemeinde Sulzheim sowie in der Stadt Gerolzhofen in der Stadtmitte an der Stadtpfarrkirche und am Rewe Markt stehen.

Von gerolzhofenAktiv und vom REWE MARKT wurde je eine Bank gesponsert. Kommen sie gut an, kann das Projekt auf weitere Gemeinde erweitert und nachgebessert werden. Denn das Projekt soll sich entwickeln dürfen.

Eine Mitfahrbank kann nicht zuletzt die Mobilität im ländlichen Raum steigern, es fördert auch
das soziale Miteinander und dient dem Klimaschutz durch eine bessere Auslastung des Individualverkehrs.

Die Idee hinter der Mitfahrbank:

Nach dem Motto “Hinsetzen – Einsteigen – Mitfahren, die nette Art, einfach und ohne eigenes Auto mobil zu sein“, soll die Mitfahrbank ein Treffpunkt für spontane Fahrgemeinschaften sein und als Ergänzung zur lückenhaften Busverbindung und zur selbständigen Mobilität, gerade für ältere Menschen und Jugendliche ohne Auto, dienen.

Wie funktioniert es?
In jedem der 4 Ortsteile der Gemeinde Sulzheim steht eine Mitfahrbank. Einfach hinsetzen und damit signalisieren: Ich möchte mitgenommen werden! Mit der/dem anhaltenden Fahrer/in das Fahrtziel absprechen und mitfahren.

Wohin kann ich fahren?
Theoretisch überall dorthin, wo Sie mitgenommen werden! Die Hauptverbindungen sollen jedoch aus den Ortsteilen Sulzheim, Alitzheim, Mönchstockheim und Vögnitz nach Gerolzhofen führen. Dort stehen am REWE Markt und an der Stadtpfarrkirche ebenfalls Bänke, von denen man auch wieder zurückkommt.

Kann ich einfach so mitmachen?
Als Mitfahrer/in: Die Mitfahrbank ist für Benutzerinnen und Benutzer ab 16 Jahren gedacht. Sie können bei jedem mitfahren, zu dem Sie vertrauen haben.
Als Fahrer/in:
Wer Fan von der Mitfahrbank ist, kann sich gerne eine Mitfahrbank-Unterstützer-Scheibe sichtbar ins Auto legen! Diese bekommt jeder, der sich auf der Gemeinde oder im Altstadtbüro Gerolzhofen bei der Region MainSteigerwald registrieren lässt. Die Registrierung ist keine Voraussetzung fürs Mitnehmen und Mitfahren. Jede/r kann mitmachen!

Bin ich versichert?
Da es sich um eine sogenannte nichtkommerzielle Beförderung handelt, ist jeder Fahrzeuginsasse im Falle eines Unfalls über die Kfz-Haftpflicht versichert



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Pinocchio
Pure Club
Geiselwind oben
Ozean Grill
Eisgeliebt
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Polizeieinsatz in Asylbewerberunterkunft: 32-Jähriger mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos festgenommen.

KITZINGEN - Ein 32-jähriger Armenier widersetzte sich am Dienstagvormittag seiner geplanten Abschiebung und verschanzte sich in einem Zimmer der Asylbewerberunterkunft am Oberen Mainkai. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst befand sich unter der Einsatzleitung des Kitzinger Dienststellenleiters vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.