Home / SW-N / Europäische Mobilitätswoche in Schweinfurt

Europäische Mobilitätswoche in Schweinfurt


Steuerbüro SWN

SCHWEINFURT – Die Lokale Agenda 2030 möchte Sie gerne informieren über die Europäische Mobilitätswoche in Schweinfurt, bei der auch das Thema Energie mit ihrer PV-Technik einen wichtigen Schwerpunkt darstellt.

Nach der großartigen Resonanz in den letzten Jahren hat die Arbeitsgruppe „Klimafreundliche Mobilität“ der Lokalen Agenda 2030 zusammen mit dem Bauverwaltungs- und Umweltamt der Stadt Schweinfurt die Europäische Mobilitätswoche, kurz EMW, für dieses Jahr mit vielfältigen Aktionen erneut organisiert.





Mehr im Filmbeitrag.


Ziel der internationalen Kampagne der EU-Kommission ist, die Bürgerinnen und Bürger für klimafreundliche Mobilität zu sensibilisieren, Aufmerksamkeit für Verkehrsprobleme zu schaffen und umweltverträgliche Fortbewegungsmittel vorzustellen. Vor allem die Nutzung regenerativer Energie im Verkehr zusammen mit deren Erzeugung wird in dieser Woche aufgezeigt.

 

Mit dem Programm unter dem Motto „Besser verbunden“ werden interessante Beispiele und Aktionen für die verbundene Mobilität angeboten. In Schweinfurt findet die Veranstaltung bereits zum vierten Mal statt. Sie dauert vom 16. bis zum 22. September.

 

Am Samstag, 17. September fand ein großer Informationstag zum Thema Mobilitäts- und Energiewandel statt. Inspirationen gab es an diesem Samstag auf dem Marktplatz und auf dem Parkplatz in der Zehntstraße (gegenüber Post/vor der Wissenswerkstatt). Ehrenamtliche Organisationen und Unternehmen informierten über den sinnvollen Einsatz von erneuerbarer Energie in der Mobilität und im täglichen Leben. Dabei waren die verschiedenen Arbeitsgruppen der Lokalen Agenda 2030, die Stadt Schweinfurt mit allen Förderprogrammen, die Stadtwerke Schweinfurt zur Elektromobilität, der ADFC zum Radentscheid und Fahrradklimatest, der VCD zum Tag der Schiene und dem ÖPNV, die Schweinfurter Polizei mit der kostenlosen Fahrradcodierung, Energieberater, Berater zur Installation von PV-Anlagen und Besitzer von Elektrorollern. Angeboten wurden  außerdem Testfahrten mit einem neuartigen Tretroller mit und ohne Motorunterstützung.

 

Vor der Wissenswerkstatt konnten Kinder ihr eigenes Energiesparhaus mit PV-Anlage bauen oder mit einem speziellen Energiefahrrad ermessen, was mit 50 Watt alles zu betreiben ist.

„Mobil mit Wasserstoff“ nennt sich die Diskussionsrunde zu der Herr Prof. Dr. Winfried Wilke/FHWS in Zusammenarbeit mit Manfred Röder/Lokale Agenda 2030 am Donnerstag, 22. September um 19:00 Uhr in die Rathausdiele einladen. Verschiedene Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik halten Vorträge mit anschließender Podiumsdiskussion zur Frage: „Wie kann Schweinfurt ein Zentrum des emissionsfreien Güterverkehrs werden?“.

 

Nähere Informationen gibt es unter dem Link www.schweinfurt.de/europaeische-mobilitaetswoche.

 

Mehr im Filmbeitrag.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!