Home / Specials / Reisetipps / Fahr mal hin: Mit der Drohne zum Stein-Erlebnispfad rund um den Zeilberg – MIT VIELEN FOTOS!
DCIM296MEDIADJI_0523.JPG

Fahr mal hin: Mit der Drohne zum Stein-Erlebnispfad rund um den Zeilberg – MIT VIELEN FOTOS!


Sparkasse

VOCCAWIND – Nahe Maroldsweisach im nördlichen Landkreis Haßberge gibt es eine ganz besondere Möglichkeit, eine kleine Wanderung mit lehrreichen Informationen und einer guten Einkehr zu verbinden. sw1.news-Vielschreiber Michael Horling hatte seine Partnerin Petra dabei, Mutter Ursula und die Nachbarn Marga und Günter. Letzterer nahm seine Drohne mit auf die Tour.

„Den Stein-Erlebnispfad um den Zeilberg hatten wir im Spätsommer zu zweit schon mal angelaufen. Damals in erster Linie, um den angrenzenden Vulkanbiergarten zu besuchen. Damals blieb zu wenig Zeit, diesmal hatten wir sie. Und mit unserem Nachbarn einen begeisterten Luftbild-Fotografen dabei, der mit seiner Drohne den Steinbruch von oben ablichten wollte.


Ferber Stellenangebot

Steinbruch, genau: Darum geht´s! Auf 3,7 Kilometer Länge umrundet man den. Es gibt zwei Einstiege an Parkplätzen, den einen mit Zufahrt von Geroldswind, den anderen von Maroldsweisach aus. Für den entschieden wir uns aufgrund der geplanten Einkehr danach. Somit startet man an Erlebnisstation 4, wenn man im Uhrzeigersinn läuft. Es geht um die Spechte im Wald – und ein paar aufgehängte (natürlich nicht echte) laden gar zum Klopfen ein.


Auf dem Weg folgen Aussichtspunkte und viele weitere Tafeln mit Wissenswertem über den Steinbruch, über dort lebende Tiere und Pflanzen, über den Königssee, den es dort mal gab und in dem nicht nur die Maroldsweisacher badeten, über die Lok, die früher mal auf den Berg fuhr. Ein Naturkino, Rohre zum Lauschen, eine Zielscheibe, ein Summstein oder ein Steinzylophon runden das Angebot ab.

Wir liefen erst um 15 Uhr los, hielten oftmals an, ließen die Drohne steigen und gerieten so ein wenig in die Dunkelheit. Wobei der Weg gerade auch dann seine besonderen Reize entfaltet. Zwei Stunden an der kalten Luft sorgen natürlich für steigende Bedürfnisse. Das an dieser Stelle schon oft gelobte Bier der Brauerei Hartleb rundete bei Bratwürsten und halben Hähnchen einen höchst erlebnisreichen Winter-Nachmittag ab. Und wieder zeigte es sich: In unserer Region kann man sich die Zeit vertreiben, man muss doch gar nicht in die Ferne fahren!“



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Maharadscha
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.