Home / Lokales / Fette Ideen für die Schweinfurter Landesgartenschau 2026: Heute Teil 1: Ein Riesenberg mit einem Riesenturm und einer Höhle!

Fette Ideen für die Schweinfurter Landesgartenschau 2026: Heute Teil 1: Ein Riesenberg mit einem Riesenturm und einer Höhle!


Sparkasse

SCHWEINFURT – 2026 findet in Schweinfurt die Landesgartenschau statt. Auf dem Gelände der ehemaligen Ledward-Barracks neben dem Willy-Sachs-Stadion und knapp 3 Kilometer entfernt vom Marktplatz. Zu Fuß wird da kaum ein Besucher zusätzlich in die Innenstadt laufen. Und deshalb muss die Gartenschau ein echter Knaller werden, um die Massen an Menschen anzulocken.

Leider hat das Gelände keinen Wasserlauf und ist komplett eben. Damit die Schau nicht eine Art zweiter Friedhof wird mit lediglich einer Ansammlung von Blumenbeeten und gerade verlaufenden Wegen, damit Schweinfurt einen Park erschafft, in den es auch danach nicht nur Einheimische zieht, schlägt sw1.news sieben verschiedene Projekte vor, über die man vielleicht sogar bundesweit berichten würde.


Mainfranken-Bier

Heute Teil 1: Ein Riesenberg mit einem Riesenturm und einer Höhle!

In Kamp Lintford im Westen Deutschlands findet heuer die Landesgartenschau in Nordrhein-Westfalen statt. Teils auf dem Geländes eines ehemaligen Zechenparks. Wahrzeichen dort wird ein 70 Meter hoher Förderturm. So einen Aussichtsturm sollte man in Schweinfurt auch unbedingt errichten. Am besten den höchstmöglichen, soweit machbar.


Heubach im Ostalbkreis plant gerade den höchsten Holzturm Deutschlands mit fast 62 Metern auf dem Utzberg. Mit einem Besucherforum und einem Zukunftsmuseum unterhalb. Klingt toll, hört sich spektakulär an. In Schweinfurt hat man ja schon am Schuttberg künstliche Hügel geschaffen. Wieso nicht nun auch auf diesem Gelände und mit einem entweder riesigen Turm oder zumindest einem höchst markanten, wie es Noahs Segel ist in der Thüringer Rhön. Gerade mal 21 Meter hoch, aber auf 830 Metern Höhe errichtet. Sowas lockt Touristen an.

Und wenn man schon einen Hügel aufschüttet, dann bietet sich ja auch eine begehbare, beleuchtete kleine Höhle an – ideal für eine besondere Ausstellung im Rahmen der Gartenschau oder für kleinere Konzerte. Algen, Moose und Farne können ja auch Untertage wachsen und eignen sich deshalb bestens für eine Landesgartenschau.

Fotos:
www.heubach.de
www.noahs-segel.de



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Ozean Grill
Pinocchio
Eisgeliebt
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Ein Kommentar

  1. Eine tolle Idee!

    Das Material für die Gestaltiung des Hügels wäre m. E. problemlos beschaffbar: zur Zeit läuft die Vertiefung und die Verbreiterung der Fahrrinne des Mains. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSA Schweinfurt) hätte mit einem Schlag ein Problem los, nachdem die Gemeinden, auf deren Gebieten der Abraum gelagert werden soll, alles andere als begeistert sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.