Home / Lokales / FH-Förderpreis der Mainfränkischen Wirtschaft wurde von der IHK aufgestockt: 100.000 Euro für die regionale Wissenschaft

FH-Förderpreis der Mainfränkischen Wirtschaft wurde von der IHK aufgestockt: 100.000 Euro für die regionale Wissenschaft


Kauzen Bier

SCHWEINFURT – Die IHK Würzburg-Schweinfurt hat das Stiftungsvermögen des FH-Förderpreises der Mainfränkischen Wirtschaft aufgestockt. IHK-Präsident Dieter Pfister und der Stellvertretende Hauptgeschäftsführer Jürgen Bode überreichten am Dienstag einen Scheck über 100.000 Euro an den Präsidenten der Fachhochschule Prof. Dr. Robert Grebner und Dr. Rudolf Fuchs, Schatzmeister der Gesellschaft der Förderer und Freunde der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt e.V.

Seit über 30 Jahren fördert die mainfränkische Wirtschaft die regionale Wissenschaft durch den als frühere IHK-Firmenspende bekannten „Universitäts-Förderpreis der Mainfränkischen Wirtschaft“. Grundlage hierfür ist ein Stiftungsvermögen, das inzwischen auf rund 1,2 Millionen Euro angewachsen ist. Die Zinserträge werden für die Förderung von interessanten universitätswissenschaftlichen Projekten mit Wirtschaftsbezug ausgeschüttet. Bis heute wurden so 86 Projekte mit rund 780.000 Euro bezuschusst.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Im August 2011 hat die regionale Wirtschaftskammer eine weitere Stiftung gegründet und analog auch einen „FH-Förderpreis der Mainfränkischen Wirtschaft“ ins Leben gerufen. Dotiert wurde dieser mit einem anfänglichen Stiftungsvermögen von 250.000 Euro. „Bereits bei der Gründung war es erklärter Wille der mainfränkischen Wirtschaft, das Stiftungskapital langfristig im Sinne der Zusammenarbeit Wirtschaft-Wissenschaft weiter anzusparen, um aus den Zinserträgen Projekte an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften zu fördern.“, erklärt der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Bode. Heute konnte die IHK das Stiftungsvermögen des FH-Förderpreises um 100.000 Euro auf insgesamt 350.000 Euro aufstocken.


„Die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft ist aus unserer Sicht von großer Bedeutung für den Standort Mainfranken.“ so IHK-Präsident Dieter Pfister bei der Scheckübergabe an den Präsidenten der Fachhochschule Prof. Dr. Robert Grebner und Schatzmeister Dr. Rudolf Fuchs. „Dort, wo Innovation gefördert wird, da entsteht auch Wettbewerbsvorsprung. Und Innovation ist dort zuhause, wo anwendungsorientierte Forschung gedeiht.“

Mit dem angewachsenen Stiftungsvermögen rückt auch der Zeitpunkt in greifbare Nähe, an dem die IHK aus den Ka­ pitalerträgen der Stiftung erstmals ein Projekt an der FHWS fördern kann. Das IHK-Präsidium hat aus eingegangenen Anträgen bereits einen Fördervorschlag gefasst, über den nun satzungsgemäß vom Vorstand der Gesellschaft der Förderer  und Freunde der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt e.V. entschieden wird. Die Ausschüttung wird voraussichtlich im 2. Quartal 2013 erfolgen.

Unser Bild bei der Scheckübergabe zeigt von links: IHK-Präsident Dieter Pfister, Präsidente der Fachhochschule Prof. Dr. Robert Grebner, Dr. Rudolf Fuchs, Schatzmeister der Gesellschaft der Förderer und Freunde der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt e.V., und den stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Bode.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy
Maharadscha
Naturfreundehaus
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.