NA OHNE Kategoriezuordnung

Fitness-Parcours jetzt auch zum Dehnen und Balancieren: Die Wehr wird zunehmend zum Gesundheitspark

Strompreis

SCHWEINFURT – Die Wehranlage bietet zwischen dem Spielplatz, dem FC Altstadt und der Pfinz ab sofort ein neues Bewegungsangebot: Ein Fitness-Parcours ergänzt die bereits mit der Joggingstrecke, dem Barfußpfad und der Kneipp-Anlage vorhandenen Möglichkeiten zur individuellen Bewegung. Oberbürgermeister Sebastian Remelé stellte den Parcours nun vor.

Der Fitness-Parcours ist für alle Altersgruppen geeignet und kann unabhängig vom persönlichen Leistungsstand genutzt werden. Die Benutzung der Geräte wird vom Deutschen Olympischen Sportbund empfohlen. Sie ermöglichen das Trainieren von Bewegung, Koordination, Kraft und Ausdauer gleichermaßen.

Sechs Geräte sind es inzwischen, die zusammen um die 22.000 Euro kosteten. Richtig neu sind nur die Balancierstrecke und das Gerüst zum Dehnen. Die Schwebeplattform beispielsweise oder das Oberkörper-Ergometer gab´s schon länger. Stationsschilder weisen überall genau darauf hin, wie man die Geräte richtig bedient.

„Eigentlich ist die gesamte Wehranlage jetzt ein Fitness-Parcour“, sagt Remelé, der die beiden neuen Geräte genauso testete wie Florian Keßler, Gärtnermeister beim Servicebetrieb Bau und Stadtgrün. Der OB nannte die Wehr gar einen „Gesundheitspark“. Und zwar sei es einer für jung und alt, so attraktiv gestaltet wie nur möglich mit einem tollen Spielplatz für die Kinder neben den Fitness-Geräten.

Muster
Hotel
Gaspreis

Sogar das Bayerische Fernsehen schickte ein Team in die Wehranlagen zur Vorstellung des Parcours. Damit bald auch die Nürnberger wissen, was man noch so alles in Schweinfurt machen und erleben kann.



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Pixel ALLE Seiten