Home / Lokales / Forderungen zur Bundestagswahl: Die SkF-Aktion „Frauen wollen mehr“

Forderungen zur Bundestagswahl: Die SkF-Aktion „Frauen wollen mehr“


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Der Sozialdienst kath. Frauen e. V. Schweinfurt engagiert sich in vielfältiger Weise für die Anliegen von Frauen, Kindern und Familien. Mit der Aktion zur Bundestagswahl „Frauen wollen mehr“ will der SkF auf regionaler und auf Bundesebene die Anliegen von Frauen und Familien aktiv in die politische Debatte einbringen.

In den zurückliegenden Monaten wurde deutlich, wie stark gerade Frauen und Kinder von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind. Sichtbar wird dies u. a. bei den Themen Chancengleichheit für Kinder, häusliche Gewalt und beim Thema Altersarmut von Frauen. Zu den drängenden Fragen gehört auch, wie es Frauen besser gelingt, eine eigenständige Existenzsicherung aufzubauen und gleichberechtigt am Arbeitsmarkt teilzuhaben.



Der SkF Bundesverband hat dazu Positionen formuliert:
Ich will …Zeit für Familie & Beruf
Ich will….auf eigenen Füßen stehen
Ich will….ein Leben ohne Gewalt
Ich will….gute Chancen für mein Kind
Ich will….dass Leben geschützt ist.


Die beiliegenden Argumentationen wurden an Politikerinnen und Politiker auf lokaler Ebene, Landes- und Bundesebene versandt, um ein sozialpolitisch ausgerichtetes Handeln anzumahnen, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu stärken und dadurch soziale Ungleichheit in Deutschland zu verringern.

Den beiliegenden Postkarten sind die Positionen des SkF e. V. zu entnehmen.

Mehr Informationen dazu auf der Webseite des Sozialdienst kath. Frauen e. V. Schweinfurt unter www.skf-schweinfurt.de/frauenwollenmehr

Foto: SkF Gesamtverein e.V.

Hintergrundinformation zu
Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Schweinfurt

Die Aufgaben des SkF e. V. Schweinfurt

Seit 1968 arbeitet der Verein unter seinem heutigen Namen „Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF) Schweinfurt“.
Bereits seit 2005 führt Elisabeth Maskos als Vorsitzende den Verein. Weitere Mitglieder des Vorstands sind Inge Weigand (stv. Vorsitzende), Anne Wolf-Montag, Elisabeth Weißpfennig, Isabella LaCour und Christina von Kress-Karp. Geistliche Beirätin ist Judith Dümler.

Die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen des Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF) Schweinfurt arbeiten in folgenden Aufgabengebieten:

Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen (KSB)
Seit 1979 Schwangerschaftsberatungsstelle zur Beratung und Begleitung von Frauen und Familien während der Schwangerschaft und bis zum Ende des 3. Lebensjahres
Seit 1989 Eröffnung der Schwangerschaftsberatung in der Außenstelle Haßfurt
Angebot der Schwangerschaftsberatung in Gerolzhofen und Außensprechtage in Bad Kissingen und Bad Neustadt
Vermittlung von finanzieller Unterstützung aus der Landesstiftung „Hilfe für Mutter und Kind“ und dem Hilfsfond für werdende Mütter in Not der Diözese Würzburg und weiteren Stiftungen
Präventionsveranstaltungen an Schulen und in Gruppen zu den Themen Freundschaft, Liebe, Sexualität, Verhütung, Schwangerschaftsabbruch u.a.
Entwicklungspädagogische Beratung
Anonyme Beratung zu vertraulicher Geburt

Jugend- und Familienhilfe
Beratung von Familien und Jugendlichen in Problemsituationen
Vermittlung von finanziellen und weiteren Hilfen
Beratung bei Trennung und Scheidung
Arbeit mit Alleinerziehenden
Durchführung von Elternseminaren zur Stärkung der Erziehungskompetenz

Betreuungen nach dem Betreuungsgesetz
Führen von gesetzlichen Betreuungen nach dem Betreuungsgesetz
Gewinnung und Schulung von ehrenamtlichen Betreuern
Beratung von ehrenamtlichen Betreuern
Veranstaltungen und Aufklärung zum Thema Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen, Betreuungen u. a.

Täter-Opfer-Ausgleich
Nach § 155a der Strafprozessordnung (StPO) zum Täter-Opfer-Ausgleich wird durch Gespräche die Möglichkeiten geprüft und darauf hingewirkt einen Ausgleich zwischen Beschuldigten und Verletzten zu erreichen.

Mittags- und Hausaufgabenbetreuung und externe Begleitung im Gebundenen Ganztag
Mittags- und Hausaufgabenbetreuung an der Körner-Grundschule
Kooperationspartner im Ganztag an der Körner-Grundschule
Ab dem Schuljahr 2021/2022 im Ganztag und in der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung an der Gartenstadt-Grundschule

Straffälligenhilfe
Beratung von Inhaftierten
Beratung und Hilfe für Strafentlassene

Unterstützung durch Ehrenamtliche
Eine Besonderheit beim Sozialdienst Katholischer Frauen ist die gemeinsame Tätigkeit von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen für den Verein.
Derzeit engagieren sich über 50 Ehrenamtliche in diesen Aufgabenfeldern

Mitarbeit im Vorstand und regionale und überregionale Gremienarbeit
Führen von gesetzlichen Betreuungen nach dem Betreuungsgesetz
Besuchsdienst im Alten- und Pflegeheim Maria-Frieden
Besuchsdienst im „Haus Erthal“ in Werneck
Betreuung von psychisch Kranken in Zusammenarbeit mit dem Sozial- psychiatrischen Dienst
Mitarbeit in der Kinderausstattungszentrale K.A.T.ZE zum An- und Verkauf von gebrauchter Kinderkleidung und -ausstattung

SKF Frauen Postkarten PDF

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!