Home / Lokales / Frau Gsund-Heit, Skelett-Trommeln und der Hausmeister: Nach der offiziellen Eröffnung des Schweinfurter Gesundheitsparks folgt nun der Tag der offenen Türe – MIT VIELEN FOTOS!

Frau Gsund-Heit, Skelett-Trommeln und der Hausmeister: Nach der offiziellen Eröffnung des Schweinfurter Gesundheitsparks folgt nun der Tag der offenen Türe – MIT VIELEN FOTOS!


AOK - Arztpraxis zu?

SCHWEINFURT – „A schöns Theater da“ habe man errichtet. „Du tust scho widder was für Dei Leber?“, war die passende Frage dazu beim Sektempfang in einem abgedunkelten Großraum, in dem es „Schweinfurterte“ am Freitagmittag, als der Gesundheitspark in der Robert-Koch-Straße ofiziell eröffnet wurde. Nicht einfach so, sondern mit rund zweistündigem Programm vor – gefühlt – allen wichtigen geladenen Gästen aus der Stadt und der Region. Für die wurden extra Sitzränge errichtet, fast wie in einem Großkino oder dem Varietézelt von Dirk Denzer in Sennfeld alle paar Jahre.

Ja, doch: Die Stadt, die SWG und das Leopoldina-Krankenhaus als Nachbar ließen es sich nicht nehmen, die Gäste so richtig zu beeindrucken mit einem Eröffungsfest des knapp 27 Millionen Euro teuren Projektes, feierte quasi mit einer Gala mit Talk, mit Musik, mit Comedy, mit Infos natürlich. Die Hamburger Band Billy Burrito spielte, klopfte dabei trommelnd auf ein Skelett. „Das ist nur aus Plastik“, versuchte Moderator Sven Schröter gleich den Wind aus den Segeln derjenigen zu nehmen, die daran vielleicht einen Anstoß fanden. Die Musiker hätte man deshalb ausgewählt, „weil der Leader mal mit einer Medinzinstudentin liiert war“. Eigentlich wollten die Organisatoren ja einen Band mit echten Ärzten haben. Die aber hätten ja unter der Woche einen Job und keine Zeit gehabt.


DB Oktober-November

Gesundheitspark SW neu 02Der lustige Hausmeister unterbrach immer wieder, berichtete von einer Amerikanerin, die Red Bull verklagte, weil ihr nach dem Genuss von tausenden der gefüllten Dosen noch immer keine Flügel gewachsen wären. Berlin solle nun komplett abgerissen und in der Nähe eines funktionierenden Großflughafens ganz neu aufgebaut werden. Im Vergleich zu Berlin und dem Vorhaben sei man in Schweinfurt schon weit. Innen freilich ist der Gesundheitspark Schweinfurt noch teils eine Baustelle. Und das acht Jahre nach Beginn der Planungen (siehe Chronologie ganz unten). Von den 9300 Quadratmetern Nutzfläche sind freilich nur noch 80 jetzt zu vergeben. Ansonsten war die Nachfrage riesig. „Die Befürworter lagen richtig mit ihrer Prognose, dass der Gesundheitspark ein Erfolgsmodell wird“, weiß Sebastian Remelé.

Gesundheitspark SW neu 03Schweinfurts Oberbürgermeister erinnerte an juristische Hürden mit dem Abriss des alten Krankenhauses und mit Streitigkeiten der anliegenden Nachbarn. Ein knappes Dutzend alte Relikte aus dem abgerissenen Altbau als Reminiszenz ind nun noch zu sehen im Gesundheitspark. Und der ermögliche eine exzellente Vor- und Nachsorge für die Patienten des Leopoldina-Krankenhauses. Der Nachbar profitiere, die Stadt, der Landkreis, die Bürger generell dank des neuen medizinischen Angebotes. Kurze Wege, alles unter einem Dach – das sind die Schlagworte. Ein dritter Bauabschnitt ist für Schweinfurt und den Gesundheitspark Optional. Noch bestehe der Bedarf nicht, sagt der OB. Noch….


Gesundheitspark SW neu 04„Spinnt der Förster? Hat ihn das Proekt um den Verstand gebracht?“: Der SWG-Geschäftsführer Alexander Förster (auf unserem Aufmacherfoto) stellte selbst die Frage nach sich, weil sein Vortrag zur Geschichte des Baues mit James Watt begann und dessen Erfindung aus dem Jahre 1765: Cappuccino! Förster spinnt natürlich nicht, spannte aber den Bogen, intemn er nach dem Erwähnen der externen und internen Herausforderungen die erfundene Frau Heit erwähnte. Eine zweifache Mutter aus Hamburg, blond, gut aussehend, deren Mann als Ingenieur drei Job-Angebote hatte. Eines aus München, das zweite aus Castrop-Rauxel und das dritte aus… genau: Schweinfurt. Mann entschied sich für die Kugellagerstadt. Frau Heit brach sich den Fuß, ließ sich im Gesundheitspark versorgen, fand in der Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie einen Job. Das Paar zog sogar ein in Gesundheitspark SW neu 05die letzte freie Penthouse-Wohnung auf dem Dach des Gesundheitsparks. Mittlerweile heiratete man: Frau Heit ehelichte Herrn Gsund – und nahm als Frau Gsund-Heit in der Caféteria des Parks einen – richtig! – Cappuccino zu sich.

Alle Bürger und Interessierte können sich nun an einem Tag der offenen Tür am Sonntag, den 19. Oktober, 13 bis 17 Uhr, einen Eindruck verschaffen vom Gesundheitspark Schweinfurt in der Robert-Koch-Straße. Die Praxen und Institutionen sind beteiligt. Für Angebote und Attraktionen ist gesorgt. So kann man im OP hinter die Kulissen blicken, von zuhause den Tedy oder die Puppe mitbringen und in einer Sprechstunde untersuchen lassen, sich Infos zu Zahnimplantaten, der Hans Weinberger-Akademie, dem Nierenzentrum und der Strahlentherapie holen, Kurzvorträge hören, den Venendruck messen lassen, natürlich richtig günstig speisen und trinken – und noch ganz viel mehr erleben.

Und hier noch der offizielle Pressebericht zur Eröffnung:
Eröffnung des Gesundheitsparks

Gesundheitspark SW neu 06Am  17.10.2014  findet  die  Eröffnungsfeierlichkeit  anlässlich  der Einweihung  des  Gesundheitsparks  Schweinfurt  in  der  Robert-Koch-Straße  statt.  Daran  schließt  sich  ein  „Tag  der  offenen  Tür“ für  alle  Interessierten  am  19.10.2014  an.  Das  Projekt  hat  eine spannende Geschichte hinter sich.

Im  Dezember  2006  beschloss  der  Aufsichtsrat  der  Stadt-  und Wohnbau GmbH Schweinfurt (SWG), dass die SWG das Projekt Gesundheitsparks als Bauherr umsetzen solle. Am Anfang stand ein  Architektenwettbewerb.  Im  Oktober  2009  wurde  die Baugenehmigung  für  den  ersten  Bauabschnitt  erteilt.  Es  folgten zahlreiche Rechtsmittel gegen das anfänglich umstrittene Gesundheitspark SW neu 07Projekt, wobei man insbesondere mit den Nachbarn schließlich durch die Vermittlung des Oberbürgermeisters eine einvernehmliche Lösung fand.  Das  Richtfest  für  den  ersten  Bauabschnitt  feierte  man  im September  2010.  Der  Abriss  des  alten  städtischen Krankenhauses,  die  Voraussetzung  für  die  Umsetzung  des zweiten Bauabschnitts, erfolgte in der zweiten Jahreshälfte 2011.  Im  Mai  2012  wurde  mit  dem  Bau  des  zweiten  Bauabschnitts begonnen. Das Richtfest für den zweiten Bauabschnitt feierte man am 9. November 2012.

Danach  folgte  der  Innenausbau.  Im  darauffolgenden  Jahr  2013 wurde  die  großzügige  Eingangshalle  fertiggestellt.  Der  erste Bauabschnitt  ist  Gesundheitspark SW neu 08vollständig  in  Betrieb,  im  zweiten  Bauabschnitt finden  in  einzelnen  Einheiten  noch  Innenausbauarbeiten  der Nutzer statt. So wird zum Beispiel die Apotheke voraussichtlich im November  Ihre  Arbeit  aufnehmen.  Von  den  rund  9.300m² Gesamtnutzfläche stehen im gewerblichen/medizinischen  Bereich  nur noch ca. 80m² zur Vermarktung an.

Ziel  des  Projekts  ist  die  Schaffung  eines  leistungsfähigen Gesundheitszentrums für Unterfranken rund um die Robert-Koch-Straße  in  Schweinfurt.  Im  Focus  stand  dabei  insbesondere  die Stärkung  des  in  unmittelbarer  Nähe  befindlichen  Leopoldina Krankenhauses der Stadt Gesundheitspark SW neu 09Schweinfurt. Synergieeffekte entstehen dadurch,  dass  die  Vor-  und  Nachsorge  bei  einem Krankenhausbesuch  im  Leopoldina  im  Gesundheitspark  ortsnah durchgeführt  werden  kann.  Rehaeinrichtungen  und  eine Krankenpflegeschule im Gesundheitspark schaffen die Grundlage für eine ganzheitliche Versorgung.

Am 17. Oktober 2014 wird nun das Erreichte gefeiert und es findet hierzu  die  offizielle  Eröffnung  des  Gesundheitsparks  Schweinfurt mit  über  250  geladenen  Gästen  statt.  Die  Veranstaltung  beginnt um 11:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Gesundheitsparks. Sven Schröter moderiert den Programmablauf.

Gesundheitspark SW neu 10Nach  dem  Grußwort  des  Oberbürgermeisters  und  einer  kleinen Musikeinlage  wird  der  Geschäftsführer  der  Stadt-  und  Wohnbau GmbH  Schweinfurt,  Herr  Alexander  Förster,  im  Rahmen  einer  Geschichte  die  Entstehung  und  die  heutige  Funktion  des Gesundheitsparks  erläutern.  Das  Programm  wird  durch  kurze Sketche  eines  „Hausmeisters“  aufgelockert,  der  den  geladenen Gästen seine Sicht der Dinge in unvergleichlich deutlicher Weise darlegt.

Weiter  geht  es  dann  mit  einer  Einlage  des  Kabarettisten    Lüder Wohlenberg  und  dem  abschließenden  Talk  zwischen  dem Oberbürgermeister  Remelé,  Adrian  Schmuker,  der  Architektin Frau  Ludes  und  Alexander  Förster.  Im  Anschluss  können  die Gäste  einen  Imbiss  einnehmen  und  haben  die  Möglichkeit  im Rahmen einer Führung das Haus zu besichtigen.

Eckdaten Gesundheitspark

Gesundheitspark SW neu 11Chronologie:

Herbst 2006  Haushaltsberatungen: Idee zur Entwicklung eines Gesundheitsparks,
Ziel:
–  Umzug VHS von altem städt. Krankenhaus in Schultesstraße 19
–  Zukunftssicherung des Leopoldina-Krankenhauses

Dezember 2006  Beschluss im SWG-Aufsichtsrat

April 2009    Eröffnung Schultesstraße 19, Umzug VHS

Sommer 2009  Beschluss Stadtrat über den B-Plan „Gesundheitspark“

Oktober 2009    Baugenehmigung für den 1. Bauabschnitt

Gesundheitspark SW neu 12November 2009  Anfechtungsklage gegen die Baugenehmigung

November 2009  Bürgerinitiative zum Erhalt des alten städtischen Krankenhauses

erstes Halb-  zwei Normenkontrollanträge gegen Bebauungsplan

Jahr 2010

Juli/August 2010  Vergleichsverhandlungen

September 2010  Richtfest Gesundheitspark

Ende Sept. 2010  Ortstermin VGH in Schweinfurt

Gesundheitspark SW neu 1316. Januar 2011  Bürgerentscheid zum Erhalt/Abriss altes städt. Krankenhaus

2. J.-Hälfte 2011  Abriss altes städt. Krankenhaus

9. März 2012  Baugenehmigung 2. Bauabschnitt

14. Juni 2012  Unterzeichnung Vergleich, Rechtssicherheit für alle Beteiligten

9. November 2012  Richtfest 2. Bauabschnitt, Teil I

Nutzungen im 1. Bauabschnitt:

Kellergeschosse:   41 Tiefgaragenplätze
Lager-, Technik- und Allgemeinräume

Gesundheitspark SW neu 01Erdgeschoss:   3 Gewerbeeinheiten:
–  Sanitätshaus Häusner (Mieter) mit ca. 141 m²
–  Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Dres. Reuther (Mieter) mit ca. 400 m²
–  Reha City Park, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, betriebliche Prävention (Mieter) mit ca. 594 m²

1. Obergeschoss:   3 Gewerbeeinheiten:
–  Eigentümer: Stadt Schweinfurt, Mieter: Leopoldina-Krankenhaus, Abteilung Tagesklinik Schmerz mit ca. 476 m² Nettogrundfläche

–  Eigentümer: Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH, Mieterin: MVZ Leopoldina GmbH, Ambulantes Operationszentrum, Dr. Nüchter, mit ca. 508 m² Nettogrundfläche
–  Radiologische Praxis: Mieterwechsel

2. Obergeschoss:   1 Gewerbeeinheit:
–  Eigentümer: Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH,
Mieterin: MVZ Leopoldina GmbH, Medizinisches Versorgungszentrum, mit ca. 1.267 m² Nettogrundfläche

3. Obergeschoss:   1 Gewerbeeinheit:
–  Eigentümer: Stadt Schweinfurt, Mieterin: Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH, Untermieter: Hans-Weinberger-Akademie, Berufsfachschule für Physiotherapie mit ca. 894 m² Nettogrundfläche

5 Appartements:
Eigentümer: Leopoldina Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH, mit insgesamt ca. 236 m² Nettogrundfläche

4. Obergeschoss:   3 Penthouse-Wohnungen:
gehobene Ausstattung, Wohnungsgrößen von ca. 160 bis 218 m² Wohnfläche, alle Wohnungen verkauft

Gesamt:     ca. 5.500 m² Nettogrundfläche – 1. Bauabschnitt

Nutzungen im 2. Bauabschnitt, Teil I:

Ebene -2:     35 Tiefgaragenplätze, Technikräume

Ebene -1:     1 Gewerbeeinheit:
–  Kinderarztpraxis, Dr. Helmreich (Untermieter), Mieterin: Leopoldina Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH mit ca. 370 m²
–  Lager- und Technikräume

Erdgeschoss:   3 Gewerbeeinheiten:
–  Apotheke, Krimmel (Mieter), mit ca. 185 m²
–  Erweiterung Reha City Park, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, betriebliche Prävention und Orthopädiepraxis mit ca. 429 m²
–  Eine Gewerbeeinheit mit ca. 80 m² noch frei

1. Obergeschoss:   2 Gewerbeeinheiten:
–  Eigentümer: Leopoldina Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH, Krankenpflegeschule, mit ca. 585,97 m²
–  Reservierung für Leopoldina Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH mit ca. 200 m²
2. Obergeschoss:   1 Gewerbeeinheit:
–  Mietvorvertrag mit Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH, Erweiterung Medizinisches Versorgungszentrum

4. Obergeschoss:   4 Penthouse-Wohnungen:
Wohnung W9, W10 verkauft; W11 mit ca. 141m² und W 12 mit ca. 151 m² in Vermarktung

Gesamt:     ca. 3.800 m² Nettogrundfläche – 2. Bauabschnitt

Investitionen:

Gesamt:   ca. 26,7 Millionen Euro für 1. + 2. Bauabschnitt mit rd. 9.300 m² Gesamtnutzfläche
16 Gewerbeeinheiten
7 Wohnungen
5 Appartements
8 Keller und Abstellräume
76 Tiefgaragenplätze
87 Stellplätze



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Yummy
Eisgeliebt
Bei Dimi
Ozean Grill
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.