NA OHNE Kategoriezuordnung

Für das Schaeffler Logistikzentrum: Delegation der Mitarbeiter überreicht Unterschriften

Eisgeliebt

SCHWEINFURT – Betriebsräte und IG Metall Vertrauensleute überreichten am Dienstag im Rathausinnenhof 212 Unterschriften an Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé und den stellvertretenden Landrat Peter Seifert. Mit den Familien geht es um 500 Menschen.  

Der Oberbürgermeister Remelé und Landrat Florian Töpper werden aufgefordert – als Vertreter des Zweckverbandes – der Schaeffler AG ein geeignetes Grundstück zur Verfügung zu stellen. IG Metall Betriebsrat und Belegschaft machen deutlich: „Ohne uns bewegt sich nichts.“  Sie spielen damit auf das Motto der Schaeffler Gruppe an „Gemeinsam bewegen wir die Welt.“

IGM Unterschriften 2Das Management arbeitet seit Jahren an einem neuen Konzept für die Industriekunden. Mit Distributionszentren sollen die Abnehmer in kürzerer Zeit und zuverlässiger beliefert werden. Belegschaftsvertreter und Mitarbeiter unterstützen diese Zielsetzung, weil das Unternehmen besser am Markt positioniert sein wird und Arbeitsplätze im Unternehmen sicherer werden.

Mezger

IGM Unterschriften 32005 scheiterte ein erster Plan mit einem Partner in Saarland. Jetzt scheint ein Standort in Franken entscheidungsreif zu werden.

Kartenkiosk Bamberg - Abba night
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 3 - Doctor Krapula
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 2 - The Wonderfrolleins
Begrheinfelder Kulturwochen
Muster
TSV-Forst Party-Weekend
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 1 - Kellerkommando
Depro Ronan Keating
Hotel
Gaspreis

Peter Kippes, 1. Bevollmächtigter der IG Metall: „Die ca. 250 Mitarbeiter setzen sich gemeinsam mit dem Betriebsrat und der IG Metall dafür ein, dass ein Standort in Schweinfurt ausgewählt wird“. Seit Jahrzehnten – schon zu FAG Zeiten – beliefert das Lager- und Verteilzentrum in Schweinfurt flexibel und zuverlässig die Industriekunden – weltweit. Variable Schichtmodelle und flexibler Personaleinsatz sind darauf ausgerichtet, die schwankenden IGM Unterschriften 4Warenströme zu bearbeiten. Mittlerweile arbeiten die Mitarbeiter im 3-Schichtbetrieb und häufig am Wochenende, um die gestiegenen Anforderungen abzuarbeiten. Das Frachtenmanagement arbeitet unter höchster Anspannung. Das verdeutlicht die notwendige Neuinvestition in ein Europäisches Distributionszentrum.

Betriebsratsvorsitzender Norbert Lenhard: „Das notwendige Know-how befindet sich in Schweinfurt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten mit großem Einsatz, alle heute beschäftigten Kolleginnen und Kollegen haben eine Beschäftigungsperspektive im neuen Distributionszentrum verdient!“

IGM Bosch RexrothUnd auch bei Bosch Rexroth in Schweinfurt gab es diese Woche eine Veranstaltung der IG Metall. Die Unternehmensführung hat die Beschäftigten und damit auch die Öffentlichkeit über ihre personalpolitischen Ziele zu den Standorten Schweinfurt und Volkach informiert. Für die Betroffenen und für die beiden Standorte können diese Veränderungen gravierende Auswirkungen haben.

Deshalb kamen zur Infoveranstaltung des Betriebsrates fast alle Beschäftigten und protestierten gegen den geplanten Stellenabbau.

Peter Kippes, der erste Bevollmächtigte der IG Metall in Schweinfurt, sagte, dass von der Gewerkschaft betriebsbedingte Kündigungen völlig abgelehnt würden. Die Auftragslage sei auf einem historisch guten Niveau. Kippes fordert von Bosch-Rexroth daher eine Standortsicherung für die Standorte Volkach und Schweinfurt.

Naturfreundehaus
Maharadscha
Kauzen-Bier
Weiherer Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Pixel ALLE Seiten