Home / Lokales / Für über eine Million Euro Gesamtkosten: Baumaßnahmen in Gerolzhofen Am Schießwasen und Friedenstraße
Im Bild von links: Bürgermeister Thorsten Wozniak, Stadtbaumeisterin Maria Hoffmann und Jürgen Kneißl (Tiefbau, Stadtbauamt). Foto: Andrea Waldhäuser

Für über eine Million Euro Gesamtkosten: Baumaßnahmen in Gerolzhofen Am Schießwasen und Friedenstraße


Glöckle Tag der Ausbildung

GEROLZHOFEN – Ursprünglich war ein grundhafter Ausbau (Straße, Kanal, Wasserleitung) im Bereich Am Schießwasen und Friedenstraße geplant. Durch die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge wurde im Jahre 2018 beschlossen, zuerst die Wasserleitung und einen Teilbereich der Friedenstraße zu erneuern.

Der Straßenausbau und Kanalerneuerung in der Straße Am Schießwasen wurden zurückgestellt; ebenso die Wasserleitung im sehr beengten Straßenverlauf (Hausnummern 13 bis 19).


AOK - Keine Kompromisse


Gehst Du schon in die Gastronomie?



Vergangenes Jahr beschloss der Stadtrat, Straßenausbau, Kanalerneuerung und Wasserleitungen abzuschließen. Hierbei werden jetzt zirka 360 Meter Kanal, 35 Kanalhausanschlüsse, 80 Meter Wasserleitung, fünf Wasserhausanschlüsse und etwa 440 Meter Straße einschl. Gehwege erneuert. Im Rahmen der Arbeiten werden auch die Versorgungsleitungen wie Strom, Telefon, Internet, Straßenbeleuchtung, soweit erforderlich, erneuert bzw. weiter ausgebaut.

Die Arbeiten sollen heuer abgeschlossen werden. Die Gesamtkosten sind mit zirka 1,3 Millionen Euro veranschlagt.

Im Bild von links: Bürgermeister Thorsten Wozniak, Stadtbaumeisterin Maria Hoffmann und Jürgen Kneißl (Tiefbau, Stadtbauamt).
Foto: Andrea Waldhäuser

Im Bild von links: Bürgermeister Thorsten Wozniak, Stadtbaumeisterin Maria Hoffmann und Jürgen Kneißl (Tiefbau, Stadtbauamt).
Foto: Andrea Waldhäuser

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!