Home / Lokales / Gemeinsam Äpfel sammeln für den Erhalt der Sortenvielfalt im Oberen Werntal

Gemeinsam Äpfel sammeln für den Erhalt der Sortenvielfalt im Oberen Werntal


Pabst BIG

HAMBACH / OBERES WERNTAL – Am Sonntag, den 14.10.2018 von 14 bis 18 Uhr findet in Hambach auf dem Naturlandhof Markert, Maibacher Berg 2, das dritte „Adöpfel- und Moustfest“, organisiert von der Freien Wähler Gemeinschaft statt. Bei dem Fest werden vor allem Apfel-und Kartoffelspezialitäten verkauft und als Höhepunkt wird eine Apfelkuchenkönigin gewählt.

Daneben soll auch das Interesse an heimischen Streuobstwiesen geweckt und auf deren Bedeutung für die Ökologie hingewiesen werden. Passend zum Thema wird zusammen mit der Gemeinde Dittelbrunn, der Öko-Modellregion Oberes Werntal und dem Verein für Gartenbau und Landespflege Hambach der Pomologen Hans-Joachim Bannier eingeladen. Er gilt als führender Experte für alte Apfel- und Süßkirschensorten und bestimmt an diesem Nachmittag die Apfelsorten der Bürger aus dem Oberen Werntal.


Eisgeliebt

Ab 13 Uhr können die mitgebrachten Früchte gegen eine Gebühr von 2,00 € je identifizierter Sorte, dem Pomologen vorgelegt werden. Für eine Sortenbestimmung benötigt Hans-Joachim Bannier jeweils mindestens drei gesunde, madenfreie, an der Sonnenseite des Baumes gereifte Äpfel. Steht ein unbekannter Obstbaum im Garten oder auf einer Streuobstwiese besteht für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Apfelsorte bestimmen zu lassen. Es empfiehlt sich, die Früchte bis zum „Adöpfel- und Moustfest“ zu sammeln und an einem kühlen Ort aufzubewahren. Um möglichst vielen Bürgern die Gelegenheit zu geben, ihre Äpfel bestimmen zu lassen, kann jede Person nur fünf Sorten vorlegen.

Ziel dieser Aktion ist es, alte Sorten wiederzuentdecken und deren genetische Vielfalt für die Nachzucht zu erhalten, damit alte heimische Sorten nicht verloren gehen. Und wer weiß, vielleicht wird auf diesem Weg, gemeinsam, sogar ein schmackhafter Zufallssämling und damit die neue Apfelsorte „Schöner aus dem Oberen Werntal“ gefunden.


Weitere Informationen zum Streuobst in der Region und Artikel zur Sortenvielfalt von Hans- Joachim Bannier sind auf dem Internetseite der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal unter www.oberes-werntal.de zu finden.

Fotos: Daniel Delang, Anna-Katharina Paar



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Ozean Grill
Geiselwind oben
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Achtung, Betrug!: Polizei warnt vor Straftaten in Zusammenhang mit dem Handel mit Bitcoins

UNTERFRANKEN - Im Raum Unterfranken kommt es derzeit vermehrt zu Straftaten im Zusammenhang mit dem Handel mit Kryptowährungen, insbesondere Bitcoins. Im Landkreis Würzburg hat ein 64-Jähriger mehrere zehntausend Euro an einen vermeintlichen Onlinebroker gezahlt. Das Polizeipräsidium Unterfranken warnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.