Home / SW-N / Gemeinsam engagiert für mehr Erste Hilfe: Aktionen von Leopoldina, St. Josef, Arbeiter-Samariter Bund und Integrierter Rettungsleitstelle zur bundesweiten Woche der Wiederbelebung

Gemeinsam engagiert für mehr Erste Hilfe: Aktionen von Leopoldina, St. Josef, Arbeiter-Samariter Bund und Integrierter Rettungsleitstelle zur bundesweiten Woche der Wiederbelebung


Steuerbüro SWN

SCHWEINFURT – Im Notfall zu helfen, ist wahrgenommene mitmenschliche Verantwortung. So wie jeder Mensch in eine Notsituation kommen kann, kann auch jeder helfen!

Das Motto der „Woche der Wiederbelebung“ war auch 2019 wieder „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ – eine Initiative des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. sowie der Stiftung Deutsche Anästhesiologie. In dieser Woche sollen Bürgerinnen und Bürger durch verschiedene Aktionen aufgeklärt und motiviert werden, sich mit den wenigen Schritten „prüfen – rufen – drücken“, die lebensrettend sein können, vertraut zu machen.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Im Bild von links: Mathias Sättele (KH St. Josef), Melanie Bechmann (KH St. Josef), Vanessa Seifert (KH St. Josef), Nico Kestler (ASB), Mark Plate (Integrierte Rettungsleitstelle), Dennis Stec (KH St. Josef), Benedikt Johannes (Leopoldina-Krankenhaus), Benedikt Strobel (Leopoldina-Krankenhaus), Peter Weber (Leopoldina-Krankenhaus), Frank Becker (KH St. Josef)
Bild: Indre Leikert




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Yummy
Pinocchio
Ozean Grill
Pure Club
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.