Home / Lokales / Grand Prix de la Chanson de Penivision 2017: Der Songwriter-Wettbewerb im Schweinfurter Stattbahnhof

Grand Prix de la Chanson de Penivision 2017: Der Songwriter-Wettbewerb im Schweinfurter Stattbahnhof


Pressebeck

SCHWEINFURT – Ein aufwändiges Spektakel ist der Eurovision Song Contest – früher Grand Prix de la Chanson – in der Ukraine. Eine Nummer kleiner macht es die Schweinfurter Variante eine Woche darauf im Stattbahnhof: Der GRAND PRIX DE LA CHANSON DE PENIVISION am 20. Mai ab 21 Uhr ist ebenfalls ein Liedermacherwettbewerb – aber einer mit echten Liedermachern.

Auch in diesem Jahr wird dabei um den besten Song gerungen. Ein gutes Dutzend Liedermacher aus Schweinfurt und allen Himmelsrichtungen stellen sich mit je einem Stück dem Publikum. Selbstgeschriebene Stücke, die mit echtem Herzblut, Witz oder Botschaft vorgetragen werden, die berühren, zum Lachen bringen oder manchmal etwas albern sind. Seltsame Kostüme wie beim ESC gibt es hier allerdings auch manchmal zu sehen.


Mezger

Da der Schweinfurter Grand Prix vom Szene-Magazin „Der kosmische PENIS“ veranstaltet wird, wundert es nicht, dass die Trophäen farbenfrohe handbemalte Phalli aus Pappmaschee, Gips oder Knetmasse sind – vom großen Goldenen Penis für den Sieger bis zu einem recht kleinen Exemplar für den letzten Platz. Daneben gibt es 100 Euro in bar, für den Zweiten den „Silbernen Penis“ und ein Keyboard, der dritte Platz erhält den „Hautfarbenen Penis“ und einen Kasten Bier. Einen Sonderpreis für den originellsten Beitrag gibt es auch – das „köstliche Riesenleberwurschtbrot“.


Gutes Songwriting und große Stimmen treffen auf schräge Vögel, originelle bis peinliche Auftritte in kurioser Aufmachung wechseln sich ab mit bewährten Songwritern und Neuentdeckungen. Moderiert wird von PENIS-Redakteur Dr. Tarnkappe und seinem Assistent „Horst“.

Jeder Beitrag dauert höchstens fünf Minuten, es gibt nur eigene Stücke zu hören, Coverversionen sind nicht erlaubt. Das Publikum entscheidet per Stimmkarte über die Gewinner und Verlierer.

Der Eintritt beträgt 6 Euro, Beginn ist um 21 Uhr. Anmeldung ist auch noch kurzfristig möglich unter kosmischerpenis@freenet.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.