Home / Lokales / Im Rahmen einer Feierstunde in der Alten Kirche Schonungen verabschiedete die Sparkasse Schweinfurt den langjährigen Filialleiter Adolf Walter in die Altersteilzeit

Im Rahmen einer Feierstunde in der Alten Kirche Schonungen verabschiedete die Sparkasse Schweinfurt den langjährigen Filialleiter Adolf Walter in die Altersteilzeit


Eisgeliebt

SCHONUNGEN / SCHWEINFURT – Der langjährige Sparkassenchef in Schonungen, Herr Adolf Walter, wurde in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet. Im Rahmen einer Feierstunde in der Alten Kirche Schonungen mit zahlreichen Kunden und Geschäftspartnern dankte Vorstandsvorsitzender Johannes Rieger Herrn Walter für über 40 Dienstjahre.

Als Nachfolger von Adolf Walter wurde Rainer Spall vorgestellt. Der Abersfelder wechselt als Filialleiter von der Filiale Oberndorf nach Schonungen. Vorstandsvorsitzender Johannes Rieger wünschte Rainer Spall viel Freude und Erfolg bei seiner neuen, verantwortungsvollen Aufgabe.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Den Filialleiterwechsel nahm die Sparkasse Schweinfurt zum Anlass, Spenden an die Katholische und Evangelische Kirche sowie an die Kulturbühne Alte Kirche Schonungen e.V. zu übergeben. Darüber hinaus hat die Sparkasse das Dotationskapital der kürzlich errichteten Bürgerstiftung um 3.000 Euro aufgestockt.


Die Verabschiedung von Herrn Walter wurde von einem musikalischen Potpourri umrahmt. Mezzosopranistin Barbara Schöller entführte die Zuhörer in die Welt der Operette und des Musicals. Begleitet wurde sie am Klavier von Johan van Slageren.

Das Foto zeigt von links: Vorstandsvorsitzender Johannes Rieger, Cornelia Walter, Adolf Walter, Petra Spall, Rainer Spall.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.