Home / Ort / Out of SW / In Bad Neustadt kann man Zukunft er“fahren“: 9. Fahrzeugschau Elektromobilität findet am 11./12. Mai auf dem Festplatz statt
btr

In Bad Neustadt kann man Zukunft er“fahren“: 9. Fahrzeugschau Elektromobilität findet am 11./12. Mai auf dem Festplatz statt


Sparkasse

BAD NEUSTADT – Wie sind wir in Zukunft unterwegs zu Schule und Arbeitsplatz, in der Freizeit und im Urlaub? Wirklich noch mit Benzin und Diesel oder doch schon innovativ mit Strom und Brennstoffzelle? Antworten gibt es bei der 9. Fahrzeugschau Elektromobilität am 11. und 12. Mai in Bad Neustadt an der Saale, der Ersten Modellstadt für Elektromobilität in Bayern. Die ganze Stadt bietet Elektromobilität zum Anfassen, für alle Generationen, für Publikum ebenso wie für Fachleute.

Der Festplatz an den Saalewiesen verwandelt sich erneut in eine Schaufläche für neueste Antriebstechnologien. Vom E-Bike über E-Scooter und Segways bis zu Elektroautos vom Kleinwagen bis zum Omnibus und Nutzfahrzeug – Hunderte E- und Hybridfahrzeuge stehen bereit. Von Audi und BMW über Ford und Honda bis zu Renault, Toyota und VW reicht die Palette. Weiterhin stehen Fahrradhändler, Zubehörlieferanten und Industrie Rede und Antwort, also alle, die in Sachen Stromer die Nase vorn haben.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Die Neuheiten stecken in diesem Jahr oft unter der Motorhaube. Die E-Fahrzeuge haben einen Quantensprung in der Entwicklung gemacht, denn die Reichweiten haben sich dank leistungsstarker Batterien weiter erhöht. Die Ladeinfrastruktur wächst dabei mit, berichtet Dr. Hubert Büchs vom Förderverein Elektromobilität.

Vorteil für Besucherinnen und Besucher ist die wohl einzigartige Übersicht an E- und Hybrid-Modellen mit direkten Vergleichsmöglichkeiten und Teststrecken zum sofortigen Ausprobieren. Wie fährt sich ein Elektroauto? Ist es einfach in der Handhabung? Wie schnell beschleunigt es? Wie wird es geladen? Wie weit kann ich damit fahren? Was kostet ein Tank voll Strom?


Aussteller und die auch wieder vertretenen Elektromobilisten brennen nahezu darauf, möglichst viele Fragen zu beantworten – mit Informationen, Fakten und Fahrzeugen, ebenso wie zur im Juni auslaufenden attraktiven Förderung für ein E-Fahrzeug. „Gerade Kritiker und Zweifler an der neuen Technologie sind zur Fahrzeugschau herzlich eingeladen. Denn hier ist genau der richtige Ort für sachliche Aufklärung.“, betont Projektmanager Ulrich Leber.

„Unsere Denkweise ist noch stark auf das Auto fixiert. Das wird sich ändern. Auf uns warten neue spannende Strukturen der Mobilität.“, kündigt Prof. Dr.-Ing. Ansgar Ackva, Leiter des Technologietransferzentrum Elektromobilität (TTZ-EMO)  der Hochschule Würzburg-Schweinfurt, an. Der Schirmherr der diesjährigen Fahrzeugschau hat mit seinen Studentinnen und Studenten gleich drei Überraschungen vorbereitet: einen E-Roller als Ergänzung zum Öffentlichen Personen Nahverkehr. Einen Super-Akku für E-Bikes, der mit rund 1.000 Watt Leistung doppelte Reichweite verspricht. Und eine Carrerabahn, die spielerisch zeigt, wie induktives Laden funktioniert, einfach beim Fahren.

Überhaupt spielt das Thema Forschung und Studium, Aus- und Weiterbildung eine große Rolle bei der Fahrzeugschau. Junge Leute können sich nicht nur bei der TTZ, sondern auch im ME-Truck der bayerischen Metallarbeitgeber über Berufe in der Elektromobilität informieren. Auch die Formula Students zeigen mit ihren leistungsstarken Rennwägen, wie rasant es in dieser Zukunftsbranche vorwärts geht.

Ganz neu können sich Besucherinnen und Besucher der Fahrzeugschau Elektromobilität über mobile Hilfsmittel, z. B. elektrische Rollstühle oder Elektromobile, informieren und auch Probe fahren. So ist Mobilität mit gesundheitlichen Einschränkungen auch im Alter möglich.

INFO Der Eintritt zur 9. Fahrzeugschau Elektromobilität am 11./12. Mai ist frei. Die Schau ist an beiden Tagen von 10:00 bis 18:00 Uhr auf dem Festgelände geöffnet. Am Sonntag ist verkaufsoffen. Veranstalter ist die Stadt Bad Neustadt. Die Organisation liegt beim Projektmanagement M-E-NES.

INFO www.m-e-nes.de

Checkliste: Wann ist ein Elektroauto sinnvoll?

1. Bei Fahrten von weniger als 50 km pro Tag zur Schule, Arbeit, Alltag
2. Bei Parkplatz zu Hause oder an der Arbeit mit Lademöglichkeit (Steckdose)
3. Wenn Sie bereit sind, längere Urlaubsfahrten entspannt mit Ladepausen zu planen.
a. Wenn Sie bereit sind, den etwas höheren Anschaffungspreis im Lauf von fünf Jahren durch
niedrige Betriebskosten zu amortisieren.

Hintergrund: Bad Neustadt, 1. Bayerische Modellstadt für Elektromobilität

Im Jahr 2010 erhielt Bad Neustadt (Unterfranken) als erste Stadt Bayerns die Bezeichnung „Modellstadt für Elektromobilität“. Die Aufgabe der Stadt mit 16.000 Einwohnern und 15.000 Arbeitsplätzen ist es nun, die Elektromobilität insbesondere im ländlichen Raum als attraktive Mobilitätsalternative – u.a. mit Hilfe der Fahrzeugschau Elektromobilität – weiterzuentwickeln. Die Modellstadt pflegt hierzu ein starkes regionales Netzwerk und eine enge Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS).

Im Rahmen der Modellstadtaktivitäten haben sich folgende Einrichtungen etabliert:
⦁ Technologietransferzentrum (TTZ-EMO) für Elektromobilität Bad Neustadt a. d. Saale: E-mobile Forschung und Entwicklung, Förderung von Ausbildung, Studium und Startups
⦁ Staatliche Fachschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität: Qualifizierung in Aus- und Weiterbildung hinsichtlich relevanter Aufgabenstellungen aus der Elektromobilität
⦁ Förderverein M-E-NES e. V.: Vernetzung von Wirtschaft, Handel, Forschung und Entwicklung zur Unterstützung der Elektromobilität
⦁ Eine besondere Leistung der Modellstadt Bad Neustadt stellt die jährliche „Fahrzeugschau Elektro-
⦁ mobilität“ dar. Diese Ausstellung neuester e-mobiler Fahrzeugentwicklungen ist deutschlandweit
⦁ einzigartig und richtet sich gleichermaßen an öffentliches Publikum sowie an Vertreter der Fachwelt.

Auf dem Bild: Die Elektromobilität ist in aller Munde und in allen Medien. Wer sich ein eigenes Bild über die innovative Antriebstechnologie machen möchte, sollte die 9. Fahrzeugschau Elektromobilität am 11./ 12. Mai 2019 in Bad Neustadt a. d. Saale besuchen. Hier stehen 30 Aussteller Rede und Antwort.
Foto: Tonya Schulz



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Yummy
Pure Club
Pinocchio
Ozean Grill
Geiselwind oben
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Faustball-Triumph für einen Oberndorfer: EM-Titel für Janne Habenstein

SCHWEINFURT - Gleich bei seiner ersten Teilnahme an einer U18-Europameisterschaft sicherte sich der Oberndorfer Faustballer Janne Habenstein die Goldmedaille. In der Vorrunde setzte sich das Team des Trainerduos Kolja Meyer/Tim Lembke souverän mit drei eindeutigen Siegen durch. Im Halbfinale schaltete man das italienische Team mit 3:0 aus und zog in das Finale ein. Dort traf man au eine starke österreichische Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.