Home / Lokales / In Gerolzhofen darf künftig genascht werden: Pflanzen zum Essen in der Innenstadt

In Gerolzhofen darf künftig genascht werden: Pflanzen zum Essen in der Innenstadt


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

GEROLZHOFEN – In Gerolzhofen darf genascht werden: In der Allee steht beispielsweise schon eine Ess-Kastanie, an verschiedenen Stellen wurden bereits Kräuter gepflanzt, vielerorts stehen Quitten.

Jetzt hat die Gerolzhöfer Stadtgärtnerei mit der Aktion „Naschstadt Gerolzhofen“ begonnen. Zahlreiche Kästen und Kübel mit essbaren Pflanzen sind in der Altstadt aufgestellt. Gepflanzt wurden unter anderem Kiwi, Petersilie, Erdbeeren, Sauerampfer, Rosmarin, Salat, Basilikum, Kapuzinerkresse, Tomaten, Stangenbohnen, Mangold, Süßkartoffeln, Bohnen, aber auch unbekannte Kräuterarten wie Gundermann.


Mezger

„In den kommenden Wochen folgen weitere Beete“, informiert Bürgermeister Thorsten Wozniak.



ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert