Home / Lokales / Infoveranstaltung „Duales Studium“ am 22.Februar im Berufsinformationszentrum

Infoveranstaltung „Duales Studium“ am 22.Februar im Berufsinformationszentrum


Pabst BIG

SCHWEINFURT – Nach dem Abitur studieren oder zunächst eine Ausbildung machen? Eine Verbindung aus beidem bietet ein duales Studium. Dabei läuft ein “normales“ Ausbildungsverhältnis parallel zu einem Studium.

Am Schluss stehen dann oft ein Berufsabschluss und gleichzeitig ein Studienabschluss (Bachelor). Weitere Vorteile sind die Bezahlung einer Ausbildungsvergütung, eine große Praxisnähe, und eine Chance auf eine anschließende Übernahme von im Durchschnitt 80 Prozent.


Eisgeliebt

Der Preis dafür ist eine nicht zu unterschätzende Doppelbelastung, es gibt keine Semesterferien und eher weniger Wissenschaftlichkeit im Studium. Für eine wissenschaftliche Laufbahn und eine künftige Promotion ist dieser Weg also ungünstiger.

Über alle Vor- und Nachteile dieses Ausbildungsweges und die Angebote an dualen Studiengängen informiert die Agentur für Arbeit in einer Veranstaltung am 22. Februar um 19:00 Uhr im Berufsinformationszentrum in Schweinfurt, Kornacherstraße 6.


Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich und in der Tiefgarage der Agentur für Arbeit sind Parkmöglichkeiten vorhanden.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Bei Dimi
Geiselwind oben
Pure Club
Yummy
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Sommerpicknick in den Wehranlagen: „Schweinfurt isst bunt“ am 20. Juli

SCHWEINFURT - Premiere für Schweinfurt. Das Bündnis für Demokratie & Toleranz „Schweinfurt ist bunt“ lädt alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, sich am 20. Juli ab 16 bis 20 Uhr zu einem Sommerpicknick der „Freunde von Schweinfurt ist bunt e.V.“ in den Wehranlagen zu treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.