Home / Lokales / Initiative „Schweinfurt gegen Geschichtsverfälschung“ wurde nun für den Wilhelm-Dröscher-Preis

Initiative „Schweinfurt gegen Geschichtsverfälschung“ wurde nun für den Wilhelm-Dröscher-Preis


SKD

BERLIN / SCHWEINFURT – Die breite Protestkampagne gegen die Verleihung des Historikerpreises der Kronauer-Stiftung an den umstrittenen Publizisten Stefan Scheil im vergangenen Herbst wurde nun vom Parteivorstand der SPD für den Wilhelm-Dröscher-Preis nominiert.

Verliehen wird die Auszeichnung, die nach einem ehemaligen SPD-Schatzmeister benannt ist, auf dem Bundesparteitag vom 10. bis 12. Dezember in Berlin. Dort werden die Landtagsabgeordnete Kathi Petersen, Stadtrat Stephan Kuserau und der stellvertretende Kreisvorsitzende Peter Steinmüller um die Stimmen von Parteiprominenz und Delegierten für ihre Initiative „Schweinfurt gegen Geschichtsverfälschung“ werben.


DB August

Sie hatte zum Abschluss der Kampagne den renommierten Antisemitismusforscher Prof. Wolfgang Benz zu Gast, der in der vollbesetzten Rathausdiele warnte, rechtskonservativen Revisionisten wie dem Kronauer-Preisträger Scheil ginge es nicht um historische Wahrheit, sondern um „Ideologieproduktion“. Nach Ansicht der Initiatoren des Protests gegen die Preisverleihung ist das Hofieren dieser Ideologieproduzenten hoch gefährlich, da sie einer rechten Einstellung zur Normalität verhelfen und damit Pegida & Co. den Boden bereiten.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Yummy
Eisgeliebt
Pinocchio
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.