Home / SW-N / Ist Schweinfurt nicht schön geworden -„50 Jahre Städtebauförderung in Schweinfurt“

Ist Schweinfurt nicht schön geworden -„50 Jahre Städtebauförderung in Schweinfurt“


Pressebeck

SCHWEINFURT – Als im Jahre 1971 die Städtebauförderung begann, hat Schweinfurt als eine der ersten Städte in Bayern die große Chance erkannt und genutzt, dem drohenden Verfall der Altstadt entgegenzuwirken. Kaum einer hätte damals allerdings geahnt, welche Dynamik dieses staatliche Investitionsprogramm in Schweinfurt entwickeln würde. Inzwischen wurden bereits viele herausragende Projekte umgesetzt, z. B. der Umbau des Zeughauses zum Haus der Familien, die Stadtbücherei im Ebracher Hof, die Kunsthalle Schweinfurt oder die Grünverbindung vom Obertor zum Main. Auch in Zukunft stehen wichtige Sanierungsmaßnahmen an.

Eine Ausstellung, welche sich auf die gesamte Innenstadt verteilt, zeigt Ansichten, an die man sich fast nicht mehr erinnert, historische Aufnahmen und ungewöhnliche Perspektiven. Die Sanierungsstelle hatte in diesem Jahr eine Innenstadt-Rallye zusammengestellt, die die schönsten Projekte der Altstadtsanierung in den Mittelpunkt stellte. Ein ca. 60-minütiger Rundkurs mit 10 Fragen hat  zum (Wieder-) Entdecken der Altstadt und der Grünverbindung eingeladen. Als kleine Belohnung gab es eine Schweinfurter Bratwurst.


Brauereifest Kundmüller



 



ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!