Home / Gastronomie / Jetzt noch Goldmedaille für Deutschlands beste Biermarke

Jetzt noch Goldmedaille für Deutschlands beste Biermarke


Beständig

SCHWEINFURT – Die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft Frankfurt (DLG) hat der Schweinfurter Privatbrauerei Roth für das Pilsener wie schon im letzten Jahr den Goldenen DLG-Preis 2020 zuerkannt. Erst kürzlich wurde die Brauerei beim Deutschland-Test 2019 des Nachrichtenmagazins Focus mit dem Titel als Deutschlands Nummer eins in der Kategorie „Biere“ ausgezeichnet.

Brauereichef Edgar Borst freut sich über die erneut bestätigte Braukunst der Mannschaft vom Oberen Wall. „Der Erfolg bei der Focus-Bewertung war für uns schon überraschend, dass wir für unseren Klassiker jetzt wieder die Goldmedaille mit der fast vollen Punktzahl erreicht haben, das macht uns schon sehr stolz“, sagt Borst.
Die goldene DLG-Medaille ist die höchstmögliche Qualitätsauszeichnung. „DLG prämiert“ genießt bei drei von vier Biertrinkern eine hohe Bekanntheit und damit Akzeptanz und Vertrauen. „Eine Goldmedaille am Hals einer Pilsflasche ist da natürlich hilfreich“, freut sich auch Mitgeschäftsführer Alexander Borst über den Erfolg.
Wie läuft die DLG-Prüfung? Zehn DLG-Sachverständige untersuchen zwei unterschiedlich alte Proben. Zwischen der frischen und der etwas älteren Probe darf es keine spürbare Abweichung geben. Zu den Prüfmerkmalen gehören Geruch, Reinheit des Geschmacks, Vollmundigkeit, das Prickeln beim Trinken (Rezenz) und die Qualität der Bittere. Auch der Schaum und die Trübung spielen eine Rolle.


AOK - Keine Kompromisse

„Den hohen Anforderungen wurde die Brauerei Roth durch ausgesuchte regionale Rohstoffe, einen schonenden Brauprozess und einer kalten Reifung mehr als gerecht“, heißt es in der Begründung der DLG-Zertifizierungsstelle Frankfurt. „Bei uns gibt es keine Pasteurisierung oder Kurzzeit-Erhitzung zur Verlängerung der Haltbarkeit, unsere Biere bleiben auf natürlichem Weg genauso lange schmackhaft“, erklären die Braumeister Harald Alban und Tom Hauer ihre einmal mehr prämierte Qualitätsarbeit.

Zwei Jahre darf Roth damit jetzt auch werben und wird das auch genauso tun, wie die Brauerei das mit dem Focus-Titel tut. In Annoncen, den belieferten Getränkemärkten, auf dem Betriebsgelände und auf allen Fahrzeugen der kleinen Brauerei wird auf den Deutschland-Titel hingewiesen, den Alexander Borst deshalb sogar als Sensation einordnet, weil „wir als kleiner regionaler Bierbrauer eine solche Wertschätzung im bundesweiten Vergleich erfahren haben“.


Die Datenerhebungen zum Kernthema Preis/Leistung durch das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung und Focus-Money erfolgte über zehntausende Online-Nachrichten und mehrere Millionen Social-Media-Adressen. Berechnet wurde dann branchenspezifisch auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten. Die erhielt der jeweilige Markensieger, der in der Kategorie „Biere“ die Schweinfurter Innenstadtbrauerei mit ihren 26 Mitarbeitern heißt. Mit Roth haben immerhin 151 weitere Brauereien konkurriert, darunter viele namhafte Marken. „Wir freuen uns, dass man über persönliche Glaubwürdigkeit auch als Familienunternehmen so etwas schafft“, erklärt Mitgeschäftsführer Mario Borst. Und jetzt eben noch die Bestätigung durch die aktuelle DLG-Goldmedaille fürs Pilsener.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.