Home / Lokales / Johanniter erhalten neuen Lebensretter: Firma Mezger spendet einen Früh-Defibrillator

Johanniter erhalten neuen Lebensretter: Firma Mezger spendet einen Früh-Defibrillator


Glöckle Tag der Ausbildung

Schweinfurt – Über einen neuen technischen Lebensretter freuen sich die Schweinfurter Johanniter. Am Montag, 16. April, überreichte Ralph Denzer, Geschäftsführer der Firma Mezger in Schweinfurt, zusammen mit Mitarbeitern der Kfz-Firma einen Automatischen Externen Defibrillator (AED) an Dienststellenleiter Olaf Mauer. „Der neue Lebensretter wird unsere ehrenamtlichen Helfer bei Sanitätsdiensten unterstützen und kann tagsüber im Notfall auch in unserer Umgebung von allen eingesetzt werden“, so Mauer.

„Bei einer internen Veranstaltung konnten unsere Mitarbeiter einen Roller ersteigern, den wir bei einer Tombola gewonnen hatten. Zusammen mit weiteren Spenden kamen dabei 1.000 Euro zusammen“, berichtet Denzer bei der Übergabe und fügt hinzu: „Uns ist wichtig, dass wir mit der Spende eine Organisation in Schweinfurt unterstützen, die sich täglich für das Wohl anderer engagieren. Das ist bei den Johannitern besonders der Fall. Hinzu kommt, dass bei den Johannitern auch die Öffentlichkeit das AED-Gerät nutzen kann.“


Schauer Fahrrad Schweinfurt


Umfrage: Wie ist Dein Corona-Status im Mai?



Dass sich tagsüber ein Teil des öffentlichen Lebens nach der Neugestaltung der Schweinfurter Mainländen abspielen wird, sind sich die Johanniter sicher. „Das AED-Gerät wird bei uns im Eingangsbereich installiert, sodass jeder während den Öffnungszeiten problemlos auf das Gerät zugreifen kann“, versichert Mauer bei der Übergabe. „So kann im  Notfall schnell technische Hilfe geholt werden, um Leben retten zu können.“ Die Johanniter sind von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 16 Uhr an der Dienststelle anzutreffen.

Wie ein Früh-Defibrillator funktioniert und zu bedienen ist, zeigen die Johanniter in jedem Erste-Hilfe-Kurs. „Grundsätzlich braucht man keine Angst vor dem Gerät haben. Jeder Schritt wird einzeln angesagt, sodass man nur nach den Anweisungen handeln muss“, erklärt Mauer. Aktuelle Termine für die Erste-Hilfe-Kurse sind unter www.johanniterschweinfurt. de oder unter 09721 7037-0 erhältlich.

Auf dem Bild: Neuen Lebensretter geschenkt: Mit dem Ersteigern des Rollers durch Felix (links) und Udo Seifert (Mitarbeiter der Firma Mezger, 2.v.l.) konnten Geschäftsführer Ralph Denzer (rechts) und Werkstattleiter Bernd Lutz (Mitte) ein AED-Gerät an Johanniter-Dienststellenleiter Olaf Mauer überreichen. (Bildnachweis: Christoph Fleschutz / Johanniter)

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist seit 60 Jahren in den unterschiedlichsten karitativen und sozialen Bereichen aktiv. Seit ihrer Gründung 1952 entwickelte sich die Johanniter-Unfall- Hilfe mit derzeit 14 000 Beschäftigten, 30 000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und mehr als 1,4 Millionen Fördermitgliedern zu einer der größten Hilfsorganisationen Europas. In der Tradition des evangelischen Johanniterordens zählen zu ihren Aufgaben heute unter anderem Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz und Erste-Hilfe-Ausbildung. Hinzu kommen soziale Dienste wie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Betreuung und Pflege von älteren und kranken Menschen. International engagieren sich die Johanniter in der humanitären Hilfe, etwa bei Hunger- und Naturkatastrophen.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.