Home / Lokales / Kampagne „Zukunft findet GEMEINSAM statt!“ mit 2. Platz beim Unterfränkischen Integrationspreis ausgezeichnet
Auf dem Bild: Aynur Scheuring, Vorsitzende des Integrationsbeirates, freut sich über die Auszeichnung Quelle: Dilek Öznur, Stadt Schweinfurt

Kampagne „Zukunft findet GEMEINSAM statt!“ mit 2. Platz beim Unterfränkischen Integrationspreis ausgezeichnet


Sparkasse

SCHWEINFURT – Das vom Integrationsbeirat der Stadt Schweinfurt (IBR) konzipierte und insbesondere zum Jahresbeginn öffentlichkeitswirksam durchgeführte Projekt „Zukunft findet GEMEINSAM statt!“ wurde beim diesjährigen Integrationspreis der Regierung von Unterfranken mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld in Höhe von 1.500 € verbunden.

Aynur Scheuring, Vorsitzende des Integrationsbeirates, freut sich riesig über diese Würdigung und Wertschätzung der vielen, zumeist ehrenamtlichen Arbeit der beteiligten Akteure und nimmt die herzlichen Glückwünsche von Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Regierungspräsident Dr. Eugen Ehmann mit Freude entgegen. „Da sind wir schon ein bisschen stolz auf das Geleistete“, so die Vorsitzende.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Im Rahmen der ausgezeichneten Kampagne wurden mehrere SchweinfurterInnen mit Migrationshintergrund mit ihren beruflichen und privaten Werdegängen, ihrem ehrenamtlichen Engagement sowie ihren Träumen und Wünschen für unsere gemeinsame Zukunft vorgestellt. Hierfür wurden sie in Arbeits- und/oder Freizeitkleidung fotografiert und auf Plakaten, Faltblättern, Bannern, auf Rollups und natürlich online auf Facebook und Instagram, zusammen mit kurzen Lebensläufen, dargestellt. Beteiligt waren u. a. eine Notärztin mit syrischen Wurzeln, eine Juristin und Musikerin amerikanischen Ursprungs, ein Field Service Engineer und Hobbyfußballer mit türkischen Wurzeln, ein Logistik-Auszubildender aus Eritrea und viele weitere mehr.


„Durch das Projekt „Zukunft findet GEMEINSAM statt!“ machen Sie öffentlichkeitswirksam auf die Themen Migration und Integration aufmerksam und sorgen dafür, dass diese Themen in den Mittelpunkt der Gesellschaft rücken. Sie machen deutlich, dass Menschen mit Migrationshintergrund ein fester Bestandteil der Gesellschaft sind und eine gelingende Integration sich gewinnbringend auf das gesellschaftliche Leben auswirkt. Besonders erfreulich ist zudem, dass durch das Projekt weitere Ehrenamtliche für die Mitarbeit im Integrationsbeirat gewonnen werden konnten. Mit der Kampagne „Zukunft findet GEMEINSAM statt!“ leistet der Integrationsbeirat der Stadt Schweinfurt einen wichtigen Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“, lässt sich Dr. Eugen Ehmann, Regierungspräsident von Unterfranken im offiziellen Glückwunschschreiben zitieren.

Auch 3. Bürgermeisterin und Integrationsbeirätin Ayfer Rethschulte freut sich ganz besonders, dass das Projekt „Zukunft findet GEMEINSAM statt!“ den 2. Platz des Integrationspreises der Regierung von Unterfranken bekommen hat. „Das Projekt zeigt, dass Schweinfurt eine bunte, dynamische Stadt mit Herz ist, in der man gerne daheim ist“, so Rethschulte.

Erika Ketschik, Geschäftsführerin des Integrationsbeirates, ist sich sicher: „Die Auszeichnung ist für alle Mitglieder des Beirates ein tolles Zeichen der Anerkennung und ein großer Motivationsschub für die weiteren Projekte.“

Aynur Scheuring freut sich, dass der Beirat selbst im „Lockdown light“ höchst aktiv ist. So hat er beispielsweise zu den Haushaltsberatungen einen Antrag auf Fortfinanzierung des bewährten Projektes „Pädagogische Hilfskräfte an Schweinfurter Grundschulen“ gestellt, welches einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Chancengleichheit im Bildungssystem für Kinder aus sozial schwachen Familien und Schüler/innen mit Migrationshintergrund leistet.

Die im Juli 2020 neu gewählten Integrationsbeiräte haben sich für die Zukunft viel vorgenommen, u. a. will man sich mehr den Themen Integration durch Sport, Antirassismus- und Antidiskriminierungsberatung sowie Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt und im Bildungssystem für Menschen mit Migrationshintergrund widmen.

Wer an der Mitarbeit im Integrationsbeirat interessiert ist, kann sich gerne an die Geschäftsstelle unter 09721 51-6844 oder per E-Mail an integrationsbeirat@schweinfurt.de wenden.

Auf dem Bild: Aynur Scheuring, Vorsitzende des Integrationsbeirates, freut sich über die Auszeichnung
Quelle: Dilek Öznur, Stadt Schweinfurt



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Maharadscha
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?




© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas