Home / Lokales / Kassetten für französische Künstlerbücher: Das Museum Otto Schäfer zeigt Werke von Martin Spreng

Kassetten für französische Künstlerbücher: Das Museum Otto Schäfer zeigt Werke von Martin Spreng


Sparkasse

SCHWEINFURT – Das Museum Otto Schäfer eröffnet am Sonntag, den 15. März, um 11 Uhr, die Ausstellung MARTIN SPRENG – Ebenist – Kassetten für franzöische Künstlerbücher. Spreng (geboren 1957) stammt aus einer Münchner Maler- und Bildhauerfamilie. Nach einer Tischlerausbildung in München 1977 bis 1979 arbeitet er in renommierten Pariser Kunstschreiner-Werkstätten, für die er Kopien von Stilmöbeln anfertigt.

1981 gründet Martin Spreng mit Francis Ballu, Remi Colmet-Daage und Phillipe Delaflotte die Groupe ‚XYLOS‘ in Paris, der er bis 2009 angehört. In dieser Zeit entstehen zeitgenössische Möbelskulpturen sowie Wand- und Gesamt-Raumgestaltungen aus Holz, Metall- und Steinimitationen, deren aufwändige Konstruktionen und neue Oberflächenstrukturen in kompromissloser Perfektion ausgeführt werden. Auftraggeber sind Firmen wie z.B. Cartier und der Pharmakonzern Braun Melsungen, die Stadt Paris (Hotel de Ville) oder das Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart, viele kleinere Unternehmen und vor allem private Sammler. Die Groupe ‚XYLOS‘ ist auf internationalen Ausstellungen und Messen in Paris, München, Mailand, Genf, Basel, Chicago oder Moskau vertreten.


Stellenangebote

Persönlich zeichnet Martin Spreng in der Groupe ‚XYLOS‘ für großflächige Intarsien-Wandgestaltungen in natürlichen, gefärbten und exotischen Hölzern und Möbelskulpturen mit stark kontrastierenden, farbigen Intarsien- oder Lack-Arbeiten verantwortlich, daneben auch für Kleinobjekte wie Schmuckschatullen. Mit seiner kontinuierlichen Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Pariser Goldschmiede- und Juweliersschule „Nicolas Flamel“ (Ecole Boulle) in den Jahren 1995 bis 2009 erweitert sich sein Repertoire um Goldschmiedearbeiten. Seitdem arbeitet Martin Spreng auch mit dem argentinischen Goldschmied Luis Tolnay zusammen.

Museum Schaefer Spreng 1


In den 1990er Jahren kreiert Martin Spreng zahlreiche kunstvoll intarsierte und technisch komplexe Kassetten für Künstlerbücher, die u.a. von Julius Baltazar, Olivier Débré oder Raoul Ubac gestaltet wurden. Es beginnt eine intensive Zusammenarbeit vor allem mit Baltazar. Für dessen Unikatbücher oder Kleinstauflagen, die in Gemeinschaftsarbeit mit Schriftstellern wie Fernando Arrabal, Michel Déon, Kenneth White, Philippe Delaveau oder Hélène Dorion entstanden sind, schafft er die meisten seiner Schatullen.

Philippe Delaveau charakterisierte die beiden Künstler anlässlich der Ausstellung „Julius Baltazar – Groupe Xylos“ 1999 im Martin-von-Wagner-Museum Würzburg: „Diese beiden Namen, Martin Spreng und Julius Baltazar, scheint nichts zu verbinden, außer – und das ist ja schon beachtlich – einer freundschaftlichen Beziehung, einer gegenseitigen Bewunderung, einer aufrichtigen Gedankenführung und einem ähnlichen Kunstverständnis. Das will schon etwas heißen! Bei beiden Künstlern kommt eine köstliche Form des Humors hinzu, die stets wachsam eine höchst heilsame Bescheidenheit ans Licht bringt! – die erhaben wirkt.

Museum Schaefer Spreng 2
Der Ausgangspunkt ist jedoch bei beiden grundverschieden. Einerseits ist der eine ein abstrakter Maler, und zwar ein wilder abstrakter Maler; der andere, wie soll ich das ausdrücken, ist ein Hersteller der behaglichen Sitzgelegenheiten, wie man das im Jahrhundert der Madame de Sévigné so schön formuliert hätte. Der eine bemüht sich darum, aus einer ebenen Fläche ein Volumen entstehen zu lassen; der andere reduziert es wieder, handhabt es auf vielfältige Weise, drängt es zu ständigen Verwandlungen. Wenn Martin Spreng von der Idee ausgeht, um sie durch Formen, nämlich Traumgebilde, zu vollenden – und die Materie fügt sich diesem Prozeß –, so geht Julius Baltazar von seinem Traum aus, um die Idee zu erreichen. Ursprünglich ist bei Martin die Idee unverkennbar – was steht unseren Gedanken näher als ein Stuhl oder ein Schrank? –, aber wenn er das Werk beendet, erkennen wir, daß der erworbene Gegenstand viel mehr ist als das ursprüngliche Mittel, auf das uns das ihn bezeichnende Wort verwies, ja es birgt ein All in sich, Erhebungen, Erhöhungen, eine geheimnisvolle Geographie, und offen gestanden weist es eine komplexe Dichte auf. …“
(Übersetzung von Florence Ferret)

Heute arbeitet Martin Spreng als Goldschmied. Im September 2006 präsentierte er erstmals seine eigene Schmuckkollektion in den Räumen der Groupe ‚XYLOS‘. Mit ständiger Ausstellung ist er in folgenden Kunst- und Schmuckgalerien vertreten: Elsa Vanier, Paris (2007), Dagmar Stühler, Berlin (2009), ‚Mobilia Gallery‘, Cambridge /Boston, ‚Slavik‘, Wien (beide 2011), Galerie ,Matières d’Art‘, Paris (2012). Im Dezember 2009 erhielt Spreng den Preis der Jury beim Wettbewerb „Noces de bois“, organisiert anlässlich des fünfjährigen Bestehens der Galerie Elsa Vanier.

2011 gründete Martin Spreng in Paris eine eigene Werkstatt mit Showroom, die er sich mit dem Bildhauer und Goldschmied Frederic Eripret teilt. 2010 beteiligte er sich an der Gruppenausstellung „Positionen zur zeitgenössischen Schmuck- und Geräte-Gestaltung“ im Goldschmiedehaus Hanau. Im September 2013 nahm er beim Gemeinschaftsstand der Galerie Elsa Vanier im Salon „Révélations“ an der internationalen Biennale des Métiers d’Art, du Luxe et de la Création im Grand Palais, Paris teil, zu der er auch 2015 wieder eingeladen ist. Im April 2015 wird er mit einer Einzelausstellung in der ‚Mobilia Gallery‘, Cambridge/Boston vertreten sein.

Martin Spreng – Ebenist
Kassetten für französische Künstlerbücher
15. März bis 14. Juli 2015

Museum Otto Schäfer
Buchkunst, Graphik, Kunsthandwerk
Judithstraße 16
97422 Schweinfurt
tel. 09721 387097-0 fax -99
www.museumottoschaefer.de
DOSStiftung@aol.com
Öffnungszeiten
Di-So 14-17 Uhr, So und Feiretage 10-17 Uhr
Geschlossen an Karfreitag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt und Fronleichnam



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Bei Dimi
Ozean Grill
Pinocchio
Eisgeliebt
Yummy
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.