Home / Lokales / Kein Zuschuss aus dem Kulturfonds für die Gunter Sachs-Ausstellung – Günther Felbinger: Wagner-Festspiele bekommen mehr als ganz Unterfranken

Kein Zuschuss aus dem Kulturfonds für die Gunter Sachs-Ausstellung – Günther Felbinger: Wagner-Festspiele bekommen mehr als ganz Unterfranken


Sparkasse

SCHWEINFURT / UNTERFRANKEN – Bei der diesjährigen Vergabe von Fördermitteln aus den Erlösen des Kulturfonds kommt Unterfranken wieder einmal schlecht weg: nur 7 Prozent von knapp 7 Millionen Euro, die das Wissenschaftsministerium für die Kulturförderung in ganz Bayern zur Verfügung stellt, fließen in kulturelle Projekte im Regierungsbezirk. Damit teilt sich Unterfranken den letzten Platz mit der Oberpfalz.

Insgesamt entfällt ein Förderbetrag in Höhe von 504.350 Euro auf den Regierungsbezirk Unterfranken. „Allein die Wagner-Festspiele in Bayreuth bekommen 700.000 Euro und damit deutlich mehr als der ganze Regierungsbezirk Unterfranken“ so der FREIE-WÄHLER-Landtagsabgeordnete Günther Felbinger, der ohnehin mit dem System der staatlichen Kulturförderung in Bayern hadert. Gerade die Wagner-Festspiele werden jedes Jahr über die Maßen von staatlicher Seite bezuschusst, obwohl sie sich gänzlich über Sponsoren finanzieren lassen können. „Mit den 700.000 Euro hätte eine Vielzahl von Veranstaltungen und Vereinen in Unterfranken sinnvoller unterstützt werden können“ so Felbinger.


Mezger



Zwar sei es das erklärte Ziel der Staatsregierung mit Hilfe des Kulturfonds vor allem Kulturinvestitionen und Projekte im ländlichen Raum zu fördern, „doch offensichtlich kommt davon gerade in den vorwiegend ländlichen geprägten Gebieten Unterfrankens viel zu wenig an“ meint der Abgeordnete. Felbinger zeigt sich erfreut, dass in 2013 sehr viel mehr die Bereiche Museen und Theater gefördert wurden, wo doch im Vorjahr der Fokus auf dem (Neu-/Um-) Baubereich lag. Heuer werden nun vielmehr kulturelle Projekte und Ausstellungen gefördert.


In Schweinfurt sind es in diesem Jahr zwei Projekte, die im Rahmen des Kulturfonds mit finanzieller Unterstützung seitens des Staates rechnen können: Zum einen wird das Begleitprogramm der Stadt Schweinfurt zur Bayerischen Landesausstellung „Main und Meer“ mit 24.000 Euro; zum anderen das Projekt „Kunst geht fremd“ mit 10.000 Euro gefördert.
Abgelehnt wurde der Stadt Schweinfurt ein Zuschuss für die geplante Ausstellung der Gunter Sachs Sammlung. Begründet wurde die Ablehnung damit, dass Schweinfurt in der Vergangenheit bereits Zuschüsse für diverse Ausstellungen erhalten hat und es angesichts der begrenzt zur Verfügung stehenden Mittel nicht möglich ist, Ausstellungen desselben Veranstalters jedes Jahr zu fördern.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert