Home / Lokales / Kindertagesstätte in Holzmodulbauweise am Spitalseeplatz: „Das ist ein Novum für Schweinfurt!“ – MIT VIELEN FOTOS!

Kindertagesstätte in Holzmodulbauweise am Spitalseeplatz: „Das ist ein Novum für Schweinfurt!“ – MIT VIELEN FOTOS!


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Die Stadt Schweinfurt errichtet aktuell eine Kindertagesstätte am Spitalseeplatz. Seit Anfang Mai laufen die Vorbereitungen, nun geht der Bau schnell voran. Gemeinsam mit Baureferent Ralf Brettin und SWG-Bereichsleiter Roman Walter sowie Jugendamtsleiterin Marianne Albert-Wirsching und Sozialreferent Jürgen Montag hat Oberbürgermeister Sebastian Remelé am Montag die Baustelle besichtigen.

Aktuell laufen Bauarbeiten zur Errichtung einer Kindertagesstätte in Holzmodulbauweise am Spitalseepatz durch die Stadt Schweinfurt. In der Kindertagesstätte werden künftig zwei Kindergartengruppen sowie zwei Kinderkrippengruppen untergebracht werden. Insgesamt werden 76 Kinder einen Betreuungsplatz finden.


SKD

In Holzmodulbauweise wird eine Kindertagesstätte am Spitalseeplatz durch die Stadt Schweinfurt errichtet. Die Holzmodulweise zeichnet sich dadurch aus, dass einzelne, vorgefertigte Module in Holzständerbauweise aneinandergereiht werden und vor Ort zu einem einzigen Gebäude montiert werden. Das Verfahren ist deutlich schneller als eine konventionelle Bauweise. Die Stadt Schweinfurt reagiert hiermit auf die wachsende Nachfrage nach Betreuung von Kindern im Kleinkindalter. Auf 750 qm Geschossfläche entstehen verschiedene Räumlichkeiten zur Betreuung der Kinder sowie Gemeinschaftsräume, Terrassen und Pausenbereiche. Der Baumbestand konnte erhalten werden, den Kinder steht eine große Spielfläche zur Verfügung. „Das Gebäude fügt sich wunderbar in die Umgebung ein“, sagt Baureferent Ralf Brettin.

Seit Anfang Mai laufen die Vorbereitungen zum Aufstellen der Module. In einem ersten Schritt wurden Fundamentier- und Kanalarbeiten durchgeführt. Im Zeitraum zwischen dem 11. und 13. Juni 2019 wurden die Module angeliefert. Die Module wurden von einer Spezialfirma aus der Schweiz gefertigt und als Schwerlasttransport nach Schweinfurt gebracht. Für den Zeitraum der Anlieferung musste der Bereich um den Spitalseeplatz weitläufig abgesperrt werden.


Am 17. Juni 2019 überzeugte sich Oberbürgermeister Sebastian Remelé vom Fortschritt der Arbeiten vor Ort. Bereits eine Woche nach Anlieferung der Module sind diese fest miteinander verbunden und haben ihre endgültige Form. Die eigentlichen Arbeiten finden nun im Inneren des Gebäudes statt. Hier werden zum Beispiel Sanitäranlagen angeschlossen und letzte Optimierungen an den Räumen durchgeführt.

Nach Inbetriebnahme der Räumlichkeiten, werden lediglich kleine Restarbeiten sowie die Anlage der Freifläche durchzuführen zu sein. Sebastian Remelé zeigte sich erfreut über das rasche und unkomplizierte Aufstellen der Module und die Qualität des Gebäudes. Die Inbetriebnahme der Kindertagesstätte ist für Anfang September vorgesehen.

„Das ist ein Novum für Schweinfurt“, weiß der OB, der sich hat sagen lassen, dass man die Holzmodule bis zu fünf Mal ab- und woanders wieder aufbauen kann. Zunächst freilich ist geplant, das neue Gebäude zehn Jahre dort stehen zu lassen, wo sich zwischen Theater und Grünem Markt früher eine Wiesenfläche mit einem angrenzenden Bolzplatz befand. Das ist auch die Voraussetzung gewesen für den Freistaat Bayern, die 2,2 Millionen Euro Kosten zu fördern.

Marianne Albert-Wirsching weiß: Der Beschluss des Stadtrates schon 2017, 200 neue Kindergarten-Regelplätze für die Altersgruppe der Dreijährigen bis zur Einschulung zu erschaffen, hat sich durch die weiter anhaltenden Geburtenzahlen bestätigt. Vor allem in der Innenstadt braucht man mindestens diese Zahl. Die Kirchengemeinde St. Johannis fungert als Betreiber, das Personal wurde bereits aquiriert. Die Eltern, die einen Bedarf angemeldet haben, wurden bereits kontaktiert, Anfang Juli sollen die Verträge geschlossen werden.

Der Neubau ist nicht als Übergang bis zu einem weiteren Neubau an der Bellevue gedacht. Dort und in der Gartenstadt werden derzeit weitere Kitas geplant. St. Anton als Träger will seine bestehenden Einrichtungen erweitern. Nur o kommt man auf die notwendigen 200 zusätzlichen Plätze. Doch nicht überall wird es gleich so schön sein wie am Spitalseeplatz.

 



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Pinocchio
Ozean Grill
Geiselwind oben
Bei Dimi
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.