Home / Lokales / Kostenfreie Beratung in Alltagsfragen des Rechts der SPD wird fortgesetzt, Schweinfurter Anwalt beschwerte sich bei der Rechtsanwaltskammer

Kostenfreie Beratung in Alltagsfragen des Rechts der SPD wird fortgesetzt, Schweinfurter Anwalt beschwerte sich bei der Rechtsanwaltskammer


Sparkasse

SCHWEINFURT – Eine kostenfreie und vertrauensvolle Erstberatung für wirtschaftlich schlechter gestellte Bürger, auf Anfrage auch mit russischer Übersetzung, hat sich der Schweinfurter SPD-Ortsverein Hochfeld-Deutschhof-Steinberg-Haardt einfallen lassen.

Eine gute Idee, die zumindest in Teilen der Schweinfurter Anwaltschaft aber nicht auf Zustimmung stößt. Mittlerweile gibt eine Beschwerde dagegen bei der Rechtsanwaltskammer Bamberg und der Kammervorstand wird sich damit befassen.


Eisgeliebt

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende von Hochfeld, Deutschhof, Steinberg, Haardt, Rechtsanwalt Christopher Richter, LL.M.Eur. (auf dem Bild rechts), der das Projekt für die SPD organisiert, gibt sich aber gelassen. „Ein solches kostenfreies Beratungsangebot ist zulässig“ Die Genossen in Berlin und Rheinbach würden auch so eine Rechtsberatung anbieten, ohne dass es hier zum Verbot durch die Kammer gekommen sei. Alle Beratenden seien Volljuristen und nach der Rechtsprechung des Anwaltsgerichtshof können Erstberatungen kostenfrei angeboten werden und dies explizit so beworben werden.

Da das Angebot vor allem Menschen anlockt, die ansonsten aus Angst vor Kosten ohnehin nicht zum Anwalt gehen würden, wird auch keinem Kollegen etwas weggenommen, beruhigt Anwalt Richter, der seit Jahren im Miet- und Sozialrecht tätig ist. Denn das ist die Erfahrung des ersten Termins am 12.03.2019 im Vereinsheim der Gehörlosen am Klingenbrunnenweg, der mit sieben Rechtssuchenden bereits gut angenommen wurde.


Von Fragen über die Vorsorge, über wie man sich gegen ein schlechtes Arbeitszeugnis oder eine Erhöhung der Krankenkassenversicherungsbeitäge wehren kann bis hin zu Fragen des Betreuungsrechts gingen die Fragen der Bürger, die sich über dieses Angebot, das die hervorragenden Hilfen von Verbänden, wie dem VdK, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und anderen Einrichtungen ergänzen soll, freuten.

Weil der Beratungsbedarf von mittellosen Bürgern da ist, wird die SPD am 09.04.2019 (18.00 – 20.00 Uhr) eine weitere kostenfreie Sprechstunde zu Rechtsfragen des Alltags anbieten; dann steht Ratsmitglied Dr. Thomas End rechtssuchenden Bürgern als Kümmerer Rede und Antwort stehen. Hierzu kann man sich gerne im Vorfeld unter 09721/715777 anmelden. Die Beratung in Alltagsfragen des Rechts findet immer am zweiten Dienstag eines Monats statt.

Mehr Infos unter www.spd-sw-hochfeld-deutschhof.de



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pinocchio
Ozean Grill
Yummy
Bei Dimi
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.