Home / Lokales / Kulinarisches Verwöhnprogramm in besonderem Ambiente: Der CAP-Markt am Deutschhof lud zum Schlemmerabend ein

Kulinarisches Verwöhnprogramm in besonderem Ambiente: Der CAP-Markt am Deutschhof lud zum Schlemmerabend ein


Kauzen Bier

SCHWEINFURT – Stammgäste schätzen ihn vor allem wegen des ungewöhnlichen Veranstaltungsorts und des guten Essens: den Schlemmerabend im Schweinfurter CAP-Markt am Deutschhof 17. Auch bei der vierten Auflage des kulinarischen Verwöhnprogramms erwartete die Supermarkt-Besucher am Dienstag eine Reihe von Gaumenkitzlern. Fünf Gänge servierte das CAP-Markt-Team an diesem Abend, darunter Schweinefilet mit Champignons in Bockbiersauce und gegrilltes Lachsfilet mit Kräutern auf Gemüsenudeln.

Neben allerlei Leckereien bietet der Schlemmerabend eine ganz besondere Atmosphäre. Die Gäste sitzen mitten im festlich dekorierten CAP-Markt und werden von den Supermarkt-Mitarbeitern bedient. Eine gute Gelegenheit, sich von dem Geschäft und seinem Konzept zu überzeugen. Der CAP-Markt ist ein Integrationsunternehmen, in dem behinderte und nicht behinderte Menschen arbeiten. Kunden finden hier über 8.000 verschiedene Produkte, eine Bäckerei, eine Metzgerei, einen Getränkemarkt mit Reinigungsannahme und einen Serviceschalter für Postdienstleistungen.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Gegründet wurde der CAP-Markt 2005 vom Markt- und Service-Integrationsunternehmen (MSI) der Lebenshilfe Schweinfurt. Das Konzept ist so erfolgreich, dass das MSI 2011 sogar einen „CAP kompakt“ eröffnet hat. Er liegt in der Schweinfurter Friedhofstraße und sichert dort mit 700 Artikeln auf 32 Quadratmetern die Nahversorgung der Anwohner. Deutschlandweit gibt es 93 CAP-Märkte, die rund 1.290 Mitarbeiter beschäftigen, darunter etwa 720 Menschen mit Behinderung. Koordiniert werden die CAP-Märkte von der GDW Süd, einer Genossenschaft von Einrichtungen der Behindertenarbeit.


Zubereitet wurde das Essen für den Schlemmerabend auch in diesem Jahr vom Main-Café, einem weiteren MSI-Betrieb. Schweinfurter schätzen das im Haus der Disharmonie direkt am Main gelegene Restaurant wegen seiner fränkischmediterranen Küche, seinem heimeligen Wintergarten und der gemütlichen Sommerterrasse. Beim Schlemmerabend demonstrierten Chefkoch Steffen Brückner und sein Team mit den Zutaten, die sie zuvor im CAP-Markt eingekauft hatten, ihr Können. Sie kochten die Gerichte vor den Augen der Gäste in einer eigens dafür aufgebauten Küche im Supermarkt.

Auf den Bildern:

* Das Schweinefilet mit Champignons in Bockbiersauce ist bald servierfertig: Steffen Brückner (links), Chefkoch des Main-Cafés, und Alexander Klämt bereiten für die Gäste im CAP-Markt ein leckeres 5-Gang-Menü zu.

* Die Brokkoli-Cremesuppe mit Walnusssplittern hat geschmeckt, jetzt warten die Gäste auf einen kleinen bunten Salat: Anette Madinger vom Main-Café richtet souverän 40 Teller davon auf einmal an.

* Rund 40 Gäste lassen sich beim diesjährigen Schlemmerabend im CAP-Markt verwöhnen. Die Supermarkt-Mitarbeiter verwandeln sich an diesem Abend in Servicekräfte und servieren die Speisen.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Maharadscha
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.