Home / Lokales / Landkreis Schweinfurt erhält 100.000 Euro zur Fortführung und Verstetigung seines Regionalmanagements

Landkreis Schweinfurt erhält 100.000 Euro zur Fortführung und Verstetigung seines Regionalmanagements


Pabst - Berufe in der Logistik

UNTERFRANKEN – Der Landkreis Schweinfurt erhält 100.000 Euro für sein Regionalmanagement in den nächsten zwei Jahren. Dazu hat Ministerialrätin Christine Herrgott (Bayerisches Wirtschaftsministerium) an Landrat Florian Töpper den Förderbescheid der Regierung von Unterfranken für den Landkreis Schweinfurt übergeben.

Das Regionalmanagement im Landkreis Schweinfurt wird seit 2008 mit bislang rund 380.000 Euro gefördert. Die zweckgebundenen Mittel für Personal- und Sachkosten sind als Projektförderung im Rahmen der regionalen Strategien zum Aufbau und Ausbau sowie der Koordination von Netzwerken vorgesehen. Mit dem aktuellen weiteren Zuschuss über 100.000 Euro – dies entspricht einer Förderung von gut 30 Prozent – kann das Regionalmanagement ab dem 01.07.2013 seine seit Jahren erfolgreiche Arbeit fortführen und im Landkreis verstetigen. Dabei wird das Leitmotiv „Raum für partnerschaftliche Entwicklung“ konsequent fortgesetzt.



Zentrales Thema dabei ist die Gestaltung der flächendeckenden Daseinsvorsorge vor dem Hintergrund des demographischen Wandels. Dieses zieht sich als „Roter Faden“ durch die im Förderantrag genannten Projekte. Dazu gehören die Fortführung und Verstetigung bereits initiierter Maßnahmen – wie Innenentwicklung und Flächenmanagement, Direktvermarktung und Kulturkonzept – aber auch eine Vielzahl neuer Projekte und Maßnahmen, z. B. im Bereich Umweltbildung und Nahversorgung. Damit wird einerseits dem Ansatz der Verankerung von Projekten in der Region Rechnung getragen und deren Erfolg belegt, andererseits aber gleichzeitig auch die Notwendigkeit der Umsetzungsbegleitung durch das Regionalmanagement als Impulsgeber, Initiator und Verstetiger aufgezeigt.


Das Schweinfurter Land als leistungsstarken Wirtschaftsraum, attraktiven Freizeit- und Erholungsraum sowie lebenswerten Ort für Menschen aller Altersstufen zu entwickeln sind die Ziele der Regionalentwicklung durch das Regionalmanagement.

Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer freut sich, nach der Förderung in den vergangenen fünf Jahren nun auch die Fortführung des Regionalmanagements für die nächsten zwei Jahre entsprechend fördern und unterstützen zu können. Die Förderung des Regionalmanagements erfolgt im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie auf der Grundlage des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts mit Landesmitteln des Freistaates Bayern.

Auf dem Bild (Foto: Landratsamt Schweinfurt). Ministerialrätin Christine Herrgott (Bayerisches Wirtschaftsministerium) übergab an Landrat Florian Töpper den Förderbescheid über die Fortführung des Regionalmanagements. Auf dem Foto von links: Konrad Bonengel (Sachgebietsleiter Kreisentwicklung, Regionalmanagement), Ulfert Frey (Regionalmanagement), Regierungsdirektor Oliver Weidlich von der Regierung von Unterfranken, Sachgebietsleiter Raumordnung, Landes- und Regionalplanung, Ministerialrätin Christine Herrgott, Landrat Florian Töpper, Holger Becker (Regionalmanagement) und Leader-Manager Wolfgang Fuchs.

Weitere Informationen zum Regionalmanagement Schweinfurter Land unter:
www.landkreis-schweinfurt.de/regionalmanagement.html.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.