Home / Lokales / Lesermeinung / Der Leser hat das Wort: „Der Kommerz bekommt auf dem Weihnachtsmarkt noch mehr Raum!“

Der Leser hat das Wort: „Der Kommerz bekommt auf dem Weihnachtsmarkt noch mehr Raum!“


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass die Lebendkrippe mit den Tieren vom Wildpark diesmal nicht aufgebaut wurde. Die fadenscheinige (?) Begründung ist Corona. Wo wird denn sonst auf dem Weihnachtsmarkt Coronaschutz praktiziert?!?

Für die Kinder verschwindet dagegen eine Attraktion, wo doch schon das Ponyreiten in den Vorjahren gestrichen wurde. Tierwohl als Motiv will nicht so recht geglaubt werden, bedankt man, dass die für die zahlreichen Bratwürste geopferten Schweine wohl auch kaum ein glückliches Leben haben. Bei den Stadttauben wurde Tierwohl ja auch recht eigenwillig interpretiert.


Mezger



So wird der Weihnachtsmarkt verweltlicht: Bratwürste, Glühwein, Verkaufsstände. Ein christliches Symbol verschwindet, der Kommerz bekommt noch mehr Raum.


Christopher Richter
97422 Schweinfurt


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!