Home / Lokales / „Lesezeichen“ für die Stadtbibliothek Volkach: Bayernwerk Netz GmbH stiftet 1.000 Euro Preisgeld
Auf dem Bild: Große Freude in der Volkacher Stadtbibliothek: Sie erhielt nun ein mit 1.000 Euro dotierten Preis der Bayernwerk Netz GmbH, um damit die Ideenfabrik Bibliothek zu fördern. (v.l.): Günter Jira, Kommunalmanagement Unterfranken der Bayernwerk Netz GmbH, Volkachs Erster Bürgermeister Heiko Bäuerlein und die Leiterin der Stadtbibliothek, Claudia Binzenhöfer. Foto: Johanna Bäuerlein

„Lesezeichen“ für die Stadtbibliothek Volkach: Bayernwerk Netz GmbH stiftet 1.000 Euro Preisgeld


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

VOLKACH – Große Freude in der Stadtbibliothek Volkach: Sie gehört in diesem Jahr zu den Preisträgern der Aktion „Lesezeichen“ der Bayernwerk Netz GmbH und erhielt nun ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro für die Leseförderung. Seit 15 Jahren unterstützt die Bayernwerk Netz GmbH Büchereien im Freistaat mit sogenannten „Lesezeichen“; so erhalten jährlich 50 Bibliotheken jeweils 1.000 Euro Förderung.

Günter Jira vom Kommunalmanagement Unterfranken der Bayernwerk Netz GmbH hat nun den Preis an die Leiterin des Stadtbibliothek Volkach, Claudia Binzenhöfer, übergeben. Mit dem Preisgeld können neue Bücher und Medien angeschafft werden. Die Lesezeichen werden von der Bayernwerk Netz GmbH in Kooperation mit der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen der Bayerischen Staatsbibliothek und dem Sankt Michaelsbund vergeben.





Das aktuelle Motto lautet „Ideenfabrik Bibliothek“ und drückt deutlich aus, was Bibliotheken für die Gesellschaft sind: Orte, an denen das Lesen gefördert wird – und damit auch Inspiration und Kreativität. Jeder Besuch in einer Bücherei kann Impulse liefern, das Leben zu bereichern. „Mit dem Lesezeichen fördern wir den Ideenreichtum in Bayern, indem wir die Orte unterstützen, die die Infrastruktur für geistiges Wachsen bilden. Unsere Bibliotheken sorgen dafür, dass wirklich jeder in Bayern Zugang zu neuen Impulsen hat“, erklärte Günter Jira bei der Übergabe.


Volkachs 1. Bürgermeister Heiko Bäuerlein begrüßte es, dass Büchereien als Ort der Ideenfindung und -inspiration gewürdigt werden: „Hier in der Bibliothek treffen sich Menschen aller Altersgruppen. Sie finden hier spannende Inhalte in unterschiedlicher Aufbereitung und können sich gleichzeitig austauschen.“ Claudia Binzenhöfer dankte für den Preis: „Wir freuen uns darauf, mit dem Geld unser Angebot auszuweiten und aktuell zu halten, um auch künftig Besucherinnen und Besucher zu neuen Ideen zu inspirieren.“

Ideenfabrik Bibliothek

Lesen macht erfinderisch, denn der Reiz von Büchern liegt oft im Unbekannten. Und das will entdeckt werden: Wer liest oder wem vorgelesen wird, kommt danach oft auf gute Ideen. Kindern fangen an, Schlösser zu bauen, oder basteln Superheldenmasken. Geschichten beflügeln die Fantasie und liefern frische Impulse. Doch nicht nur Sachbücher, Krimis und Romane, sondern auch das Zusammensein von Groß und Klein in Bibliotheken inspiriert. „Büchereien sind wichtige Knotenpunkte für die Bildung in unserem Land. Hier kommen Menschen jeden Alters zusammen und lernen voneinander“, unterstrich Günter Jira bei der Preisverleihung abschließend die Bedeutung von Bibliotheken für die Gesellschaft.

Auf dem Bild: Große Freude in der Volkacher Stadtbibliothek: Sie erhielt nun ein mit 1.000 Euro dotierten Preis der Bayernwerk Netz GmbH, um damit die Ideenfabrik Bibliothek zu fördern. (v.l.): Günter Jira, Kommunalmanagement Unterfranken der Bayernwerk Netz GmbH, Volkachs Erster Bürgermeister Heiko Bäuerlein und die Leiterin der Stadtbibliothek, Claudia Binzenhöfer.
Foto: Johanna Bäuerlein

ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!