Home / Gastronomie / Gastro-ReStart / Mehr Freiflächen für die Gastronomie in Schweinfurt – unbürokratisch und ohne Mehrkosten
Foto: Pixabay / kaboompics

Mehr Freiflächen für die Gastronomie in Schweinfurt – unbürokratisch und ohne Mehrkosten


Eisgeliebt
BIG-1zu5

SCHWEINFURT – Die Corona-Krise hat unseren Alltag auf den Kopf gestellt. Einige Berufsgruppen, vor allem im medizinischen Bereich, können sich vor Arbeit kaum retten, andere Bereich, wie die Gastronomie, waren von heute auf morgen ohne Einnahmen. Sie waren mit die ersten Betriebe, die schließen mussten, und werden vermutlich als letzte Unternehmensgruppe ihren regulären Betrieb wieder aufnehmen können.

Deshalb beantragte die CSU-Stadtratsfraktion mehr Freiflächen für die Gastronomie für die Saison 2020 zur Verfügung zu stellen – dies möglichst unbürokratisch und ohne Mehrkosten für die Schweinfurter Gastronomie. Zwar dürfen die Gastronomiebetriebe seit dem 18.05.2020 eine Außengastronomie wieder betreiben, allerdings gelten auch hier bestimme Vorgaben, wie das Einhalten des Mindestabstandes. Dies führt dazu, dass die Gastronomen die Anzahl ihrer Tische massiv reduzieren müssen, so CSU-Stadtrat Oliver Schulte. Somit sind die Gastronomen besonders auf zusätzliche Flächen angewiesen, bekräftigt die CSU-Stadtratsfraktion.


Stellenangebote

Da auch die Verwaltung der Stadt Schweinfurt die besonderen Umstände für die Gastronomiebetriebe sieht, hat sie den Antrag der CSU-Stadtratsfraktion bereits umgesetzt und der Gastronomie schon zur Wieder-Eröffnung am 18.05.20 mehr Flächen zur Verfügung gestellt. Immer im Blick, dass rechtliche Vorschriften eingehalten werden, beispielsweise Rettungswege und Hauseingänge nicht versperrt werden.


Auch die Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat sich für eine Verbesserung der Situation der Gastronomen eingesetzt. Sie haben beantragt, die Sondernutzungsgebühr für die Außengastronomie in der Stadt für das Jahr 2020 zur Hälfte zurückzuerstatten. Die Verwaltung der Stadt Schweinfurt geht hier sogar noch einen Schritt weiter. So hat diese dem Haupt- und Finanzausschuss vorgeschlagen, die Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie für die Zeit der Schließung vom 16.03 bis 17.05.2020 nicht zu erheben bzw. zurückzuerstatten sowie die Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie in der Zeit vom 18.05.20 bis zum Saisonende 31.10.2020 auf die Hälfte zu reduzieren. Bemessungsgrundlage für die Sondernutzungsgebühren bleiben dabei die regulären Flächen und nicht die aktuell größere Außengastronomie.

Die Anträge der CSU- sowie der Grünen-Stadtratsfraktion wurden einstimmige beschlossen. Dies ist ein erfolgreicher Start der Kooperation zwischen der CSU und Bündnis90/die Grünen im Schweinfurter Stadtrat.

SW1.News sorgt für den Gastronomie-Wahnsinn zum Re-Start der Wirtshäuser

Liebe Gastronomen, SW1.News hat sich eine wundervolle Aktion ausgedacht, um die Wirtsleute zu unterstützen beim Start zurück ins Leben: Jedes Gasthaus, das bei unserer Aktion namens

„Gastro-Restart“

dabei sein will, darf uns an redaktion@SW1.News sechs Bilder des Lokals nach eigener Wahl senden (Innenansicht, Außenansicht, Biergarten, die Wirtsleute, vielleicht zwei der besten Speisen) und dazu alle Infos, die man unseren Lesern mitteilen möchte: Über das Lokal, über das Angebot, über Sonderaktionen zum Re-Start, über die Wirtsleute und wie sie glauben, die Corona-Zeit nun hinter sich lassen zu können.

In Verbindung dazu bieten wir die Platzierung eines Werbebanners an, das in unserer Rubrik „Endlich wieder schlemmen“ erscheint und das auch auf unserer Startseite zu sehen sein wird – wie übrigens auch der Beitrag über das Lokal.

Das Ganze bietet SW1.News zu senationellen Konditionen an:

Entweder für nur 100 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) für mehr als drei ganze Monate: Exakt für 100 Tage ab Buchung und Erstschaltung, was bedeutet: Jeder Wirt zahlt gerade mal 1 Euro pro Tag! Und das bei aktuell unglaublichen Zugriffszahlen: Im März waren es über 3 Millionen, im April 3,5 Millionen!

Aber es geht noch besser: Wahlweise können die Gaststättenbetreiber unserem Portal 10 Gutscheine im Wert von jeweils 15 Euro zur Verfügung stellen. SW1.News verlost oder veräußert diese Gutscheine dann zum Preis von nur 10 Euro pro Stück. Bei jedem Gaststättenbesuch darf man aber nur einen Gutschein einsetzen, weshalb die Wirtsleute dann sicherlich nochmal profitieren können.

Wir bitten jeden Erwerber eines Gutscheins über 15 Euro für lediglich 10 Euro, dass sie/er nach dem Besuch

a.) in den sozialen Medien wie Facebook etc. ein Bild und ein paar Zeilen vom Besuch postet und
b.) an uns mindestens ein Bild sendet, das wir dann mit ein paar Zeilen in einem fortlaufenden und immer wieder erneuerten Beitrag zeigen. So dass sich die Werbung auf unserem Portal auch danach nochmal so richtig auszahlt.

Sind Sie dabei? Natürlich, oder? Dann melden Sie sich einfach per Mail an George@SW1.News



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Yummy
Ozean Grill
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.