NA OHNE Kategoriezuordnung

Mit Bahn und Bus nach Gerolzhofen zum Wandeltheater „Du musst dran glauben“: Die Konflikte um Gegenreformation und Hexenglauben im Gerolzhofen des 16. Jahrhunderts

Keiler Helles

GEROLZHOFEN – Die über 1225-jährige Geschichte Gerolzhofens ist allerorts spürbar, ob im beeindruckenden “Steigerwalddom“ oder dem doppelten Stadtmauerring. Das kulturelle Leben wird geprägt durch die „Gerolzhöfer Kulturtage“, das Stadtmuseum und ganz besonders durch das Museum Johanniskapelle „Kunst und Geist der Gotik“.

Tipp der Veranstalter: „Genießen Sie aktiv die nahe gelegenen Wälder des Naturparks Steigerwald in Form von Radtouren, Wanderungen zwischen kühlen Wäldern und duftenden Wiesen oder gar durch die Weinberge.“

Highlight im Lutherjahr 2017: „Du musst dran glauben“
500 Jahre Reformation, 400. Todesjahr des Fürstbischofs und Gegenreformators Julius Echter, fünf historische Spielorte in Gerolzhofen: ein Theaterstück.

Auf den Bühnen werden die Menschen des späten 16. Jahrhunderts mit ihren Gedanken, Freuden, Sorgen und Nöten lebendig. Woran müssen, woran wollen sie glauben: An die althergebrachte Lehre oder an die neue des Martin Luther aus Wittenberg? Oder ist manchmal die Sicherung der eigenen Existenz dringlicher als derartige Glaubensfragen? Geschichte wird erlebbar! Es zeigt sich die Bedeutung dieser Zeit radikaler Umbrüche für unsere Gegenwart. Das Kleine Stadttheater Gerolzhofen unter der Leitung von Silvia Kirchhof setzt Geschichte wieder gekonnt und packend in Szene.

Hotel
Gaspreis
Muster

Die vier historische Stätten und ihre Themen

– Spitalkirche: soziale Lage und Sozialreformen, christliche Wohltätigkeit im Alltag der Menschen
– Amtsvogtei und Hexenturm: Hexenprozesse – Widersprüche: Glauben und Aberglauben, rechtsförmige Verfahren, Schlendrian und Exzess
– Evangelische Erlöserkirche: Bleiben oder gehen? Die protestantischen Exulanten
– Katholische Stadtpfarrkirche: Missstände in der alten Kirche, Reformation in Gerolzhofen, katholische Reformen durch Julius Echter
Im Spitalgarten trifft dann Luther auf Echter. Diese fiktive Begegnung kommentiert die existenziellen Auseinandersetzungen an den vier anderen Spielorten. Zugleich ermöglicht die Fiktionalität eine leichtere Übertragung der Themen auf die heutige Zeit.

Wandeltheater an vier Spielstätten
Uraufführung am 24.Mai 2017 in Gerolzhofen
weitere Vorstellungen am 25./26./27./ und 28. Mai sowie am 1./2./3./4. und 5.Juni 2017

Der Kartenvorverkauf läuft bei der Touristinformation „Altes Rathaus“, bei Teutsch am Turm, bei allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet im Ticketportal www.adticket.de/Du-musst-dran-glauben-Luther-Echter-und-Gerolzhofen.html

Mobilitätspartner Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express – Anreise mit der Bahn
Mit der Bahn nach Schweinfurt (Hauptbahnhof) bzw. nach Kitzingen fahren – von dort bestehen Direktverbindungen mit dem Bus nach Gerolzhofen.
Mit Bahn und Bus als Mobilitätspartner gelangen auswärtige Gäste bequem ans Ziel.
Und noch ein Tickettipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. Ab 9,80 Euro. Ein Ticket – für Bus & Bahn!

Die Bahn rät: „Was könnte im Anschluss daran schöner sein, als ein Bad im 34° C warmen Solebecken im großen Badeparadies GEOMARIS – für kleine und große Wasserratten genau richtig. Kunstgenuss und aktive Erholung machen Appetit auf mehr … besuchen Sie die gemütlichen Gasthöfe und einladenden Cafes in Gerolzhofen. Lassen Sie sich und alle Sinne verwöhnen.“

Bahnbonus – Ermäßigungen für Bahnfahrer in Gerolzhofen
Bahn/Busfahrer erhalten im Erlebnisbad Geomaris, im Stadtmuseum und im Museum Johanniskapelle „Kunst und Geist der Gotik“ beim Vorzeigen Ihrer tagesaktuellen Fahrkarte eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Stadtmuseum Gerolzhofen
Herzstück ist die Dauerausstellung „Welterfolg Nähmaschine“, die eine moderne Präsentation der Geschichte des Nähens, über die Entwicklung der Nähmaschine bis zu ihrem Siegeszug um die Welt nachzeichnet.
Ein weiteres Kleinod ist das 1. Bayerische Schulmuseum, das wie eine einklassige Dorfschule aufgebaut ist.
Bahnvorteil: ermäßigter Eintrittspreis von 1,20 €

Museum Johanniskapelle „Kunst und Geist der Gotik“
In der spätgotischen Johanniskapelle und im angrenzenden barocken Mesnerhaus entstand ein ganz besonderes museales Kleinod. Die wertvollen und seltenen Exponate aus der Kunstsammlung der Diözese Würzburg, der Pfarrei und der Stadt Gerolzhofen bilden die Grundlage der Dauerausstellung, in der die geistigen und geistlichen Wurzeln Frankens dokumentiert werden.
Bahnvorteil: ermäßigter Eintrittspreis von 2,00 €

Badeparadies GEOMARIS
Das Erlebnisbad für die ganze Familie bietet mit einem großzügigen Erholungsangebot (Saunadorf, Solarien, Dampfbad) mit ca. 2.000 m² Wasserfläche den optimalen Rahmen, um Geist und Körper mit frischer Energie zu versorgen.
Bahnvorteil: Ermäßigung auf die Tageskarte

Kontakt:
Tourist-Information Gerolzhofen
Altes Rathaus – Marktplatz 20
97447 Gerolzhofen
Tel. (0 93 82) 90 35 12
Fax (0 93 82) 90 35 13
info@gerolzhofen.de
www.gerolzhofen.de

Weitere Info unter: www.du-musst-dran-glauben.de, www.gerolzhofen.de und www.bahn.de/regio-franken

Youtube-Video

 
Auf den Bildern:

* Fränkisches Weinland.

* Mit Mainfrankenbahn & Main-Spessart-Express zum Wandeltheater DU MUSST DRAN GLAUBEN.

* Fürstbischof Julius Echter zusammen mit der Regisseurin Silvia Kirchhof und Peter Weber von der Bahn

* Tourismuschefin Beate Glotzmann + Regisseurin Silvia Kirchhof + Peter Weber von der Bahn freuen sich auf das Wandeltheater.



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Pixel ALLE Seiten